1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

Jetzt also doch: Lanuv misst Luftbelastung an A45-Umleitung 

Erstellt:

Von: Jan Schmitz

Kommentare

Der starke Umleitungsverkehr auf der Lennestraße und den anderen Umleitungsstrecken belastet die Anwohner.
Die Anwohner der Lennestraße und anderer A45-Umleitungsstrecken leiden vor allem unter den Auswirkungen des Lkw-Verkehrs. © Cedric Nougrigat

 In die unendliche Geschichte um Schadstoffmessungen an der Lennestraße kommt Bewegung.

Lüdenscheid - Wie die städtische Verkehrsplanerin Nina Niggemann-Schulte im Bau- und Verkehrsausschuss mitteilte, ist das für die Messungen zuständige Landesamt für Natur-, Umwelt- und Verbraucherschutz (Lanuv) an die Stadt herangetreten, um einen Standort für eine „Messdose“ an der Lennestraße abzustimmen.

„Eine Messdose ohne vorherige Modellierung zu bekommen, ist Luxus“, sagte Niggemann-Schulte. Zuletzt hatte das Lanuv eine Verkehrszählung der Stadt Lüdenscheid an der Lennestraße verlangt, auf dessen Grundlage eine Modellierung durch Experten erfolgen sollte.

Tempo 30 oder Durchfahrtsverbot

Eine konkrete Messung war vom Lanuv zunächst abgelehnt worden. Nachdem der Regionalsender Sat1 NRW Grenzwertüberschreitungen an der Lennestraße dokumentierte, gibt es nun doch eine staatliche Messdose. Nur die damit erhobenen Messwerte würden vom Umweltministerium anerkannt, das über Gegenmaßnahmen entscheidet, zum Beispiel Tempo 30 oder ein Lkw-Durchfahrtsverbot.

Auch interessant

Kommentare