Lange Rathaus-Schließung wohl auch Ende 2013

LÜDENSCHEID ▪ Man muss lange zurückdenken, um eine Phase zu finden, in der die Lüdenscheider Stadtverwaltung zehn Tage lang am Stück unbesetzt blieb. Das Rathaus als Dauer-Leerstand: Was der Festtags-Kalender jetzt zwischen dem 23. Dezember 2012 und dem 2. Januar 2013 möglich macht – und was nach LN-Informationen bei wenig Notdienstbetrieb bisher ohne Komplikationen abging –, dürfte am Jahresende 2013 eine Neuauflage erleben.

Denn im kommenden Jahr liegt Heiligabend auf einem Dienstag. Somit blieben als Arbeitstage nur der Montag und der Freitag, wobei viele Dienststellen im Rathaus freitags in der Regel ab dem frühen Nachmittag nicht mehr besetzt sind. Diese Konstellation lässt laut Personaldezernent Karl Heinz Blasweiler auch am Jahresende 2013 eine ähnliche Lösung wie die aktuelle erwarten.

Möglicherweise werden es dann sogar zwei volle Schließungswochen, falls wieder so verfahren wird wie derzeit. Denn jetzt waren Donnerstag und Freitag frei, weil die Weihnachtsfeiertage schon die halbe Woche von Montag bis Mittwoch belegten. Doch auch Silvester 2013 und der Neujahrstag 2014 liegen auf Dienstag und Mittwoch.

Es waren bekanntlich Energiespargründe, die auch die Lüdenscheider Verwaltungsspitze wie viele andere im Lande dazu brachten, ihren Bediensteten bis auf wenige Notdienste in Standes- oder Ordnungsämtern auch am Donnerstag und Freitag frei zu geben. Für Karl Heinz Blasweiler zählte allerdings neben der Ersparnis an Strom und Gas auch die Motivation der Beschäftigten: Sie mussten diesmal nicht um Brückentage bangen, an denen ohnehin kaum Publikumsverkehr zu erwarten sei.

Auch der Silvestertag am kommenden Montag bleibt als Brückentag zu Neujahr für die Verwaltung allgemein frei. Ab Mittwoch, 2. Januar, wird dann im Rathaus wieder Dienst versehen, allerdings nur nach Terminvereinbarung oder im Notfall. Erst am Donnerstag beginnt für die Stadtverwaltung und die Lüdenscheider Bürger wieder so etwas wie der Alltag – von 8.30 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr steht die Gesamtverwaltung wieder offen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare