Landrat Thomas Gemke hat Regionale-Stern im Gepäck

+
Landrat Thomas Gemke (r.) übergibt die Urkunde mit dem Regionale-Stern an Christoph Kaiser (M.), Vorsitzender der Trägergesellschaft Südwestfalen, und Bernd Klaucke, Inhaber der Firma Klaucke + Meigies. ▪

LÜDENSCHEID – Mit dem begehrten Regionale-Stern hat Landrat Thomas Gemke gestern Nachmittag das geplante Anwenderzentrum Werkzeugbau Südwestfalen ausgezeichnet.

Die entsprechende Urkunde übergab er an Christoph Kaiser, den Vorsitzenden der Trägergesellschaft Südwestfalen. Ort der Auszeichnung war die Firma Klaucke + Meigies, deren Inhaber Bernd Klaucke ebenfalls Gründungsmitglied der Trägergesellschaft ist.

Er freue sich, ein Projekt für die zahlreichen kleinen und mittelständischen Betriebe aus dem Werkzeug- und Formenbau mit dem ersten Regionale-Stern auszeichnen zu können, betonte Gemke. Im Rahmen des Kooperationsprojektes wollen die Mitgliedsbetriebe unter anderem gemeinsam innovative Maschinen nutzen, Schulungen durchführen und in enger Zusammenarbeit Werkzeugprojekte für die Industrie realisieren. Mit dem Anwenderzentrum seien die Werkzeugbauer in der Lage, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen und dem starken Konkurrenzdruck aus Asien zu begegnen, unterstrich Kaiser.

Zu den Initiatoren des Projektes zählen Dirk Aengeneyndt von der Wirtschaftsförderung der Stadt Lüdenscheid, die Gesellschaft zur Wirtschafts- und Strukturförderung im Märkischen Kreis (GWS) sowie das Kunststoff-Institut Lüdenscheid.

Voraussetzung für die Realisierung des Zentrums sind Fördermittel des Landes und der EU. Aufgrund der aktuellen Regionale-Auszeichnung erhoffen sich die Projektträger diesbezüglich weitere Unterstützung durch das Land. ▪ cwi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare