„Jugend musiziert": Musiker fahren nach Detmold

Natascha Winter singt in Detmold in der Kategorie Pop.

Lüdenscheid - Für die jungen Musiker aus der Bergstadt wird’s langsam spannend: Am Wochenende und in den Tagen danach findet in Detmold die zweite Runde des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ statt. Auf Landesebene machen die nordrhein-westfälischen Nachwuchsmusiker die besten unter sich aus.

„Der Tradition verbunden, der Zukunft verpflichtet“ – nach diesem Motto bietet die Hochschule für Musik in Detmold als gut ausgestattete Musikhochschule den kompletten Fächerkanon der klassisch orientierten Musikausbildung an. In Detmold werden rund 750 Studenten von 230 Lehrkräften für eine spätere Berufstätigkeit im Orchester, auf der Konzert- und Opernbühne sowie am Dirigentenpult ausgebildet. Seit ihrer Gründung 1946 bereichert die HfM Detmold die deutsche Musikhochschullandschaft und genießt auch international einen guten Ruf.

Für die Nachwuchsmusiker aus Lüdenscheid bedeutet dies, dass sie einen großen Konzertsaal vorfinden werden, ebenso einen Gartensaal für „Alte Musik“. Das Equipment für Gesang/Pop besteht auf der Bühne im Sommertheater unter anderem aus einem Flügel, mit zwei Mikrophonen und mehreren DI-Boxen für E-Gitarre, Keyboard und anderes. Hier wird beispielsweise am Montagmittag das Lüdenscheider Nachwuchstalent Natascha Winter auftreten. Die junge Sängerin, Gesangsschülerin bei Franziska Förster, erreichte im Regionalwettbewerb gemeinsam mit ihrem Gitarristen Daniel Scholl 24 Punkte und die Weiterleitung und erreichte wenig später bei „Jugend jazzt“ einen hervorragenden zweiten Platz.

Der Wettbewerb „Jugend musiziert” nimmt bundesweit einen bedeutenden Stellenwert ein. Ohne die finanzielle Hilfe der Sparkassen wäre aber die Organisation von 24 Regionalwettbewerben allein in Nordrhein-Westfalen, 16 Landeswettbewerben in den jeweiligen Bundesländern und den Deutschen Schulen im Ausland sowie des Bundeswettbewerbs als dritte Stufe mit seinen etwa 2000 Teilnehmern nicht möglich. Der Dank des Regionalausschusses Westfalen-West gilt daher ganz besonders den Sparkassen in der Region. Mit einem „Dankeschön“-Konzert der Teilnehmer im Sparkassen-Karree in Hagen ging die regionale Runde am Wochenende zu Ende.

Sollten die jungen Lüdenscheider auch aus dem Landeswettbewerb mit einer Weiterleitung hervorgehen, findet als Abschluss des 53. Wettbewerbes „Jugend musiziert“ vom 12. bis zum 19. Mai in Kassel die Entscheidung auf Bundesebene statt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare