Landespolizeiorchester spielt in Lüdenscheid

+
Landrat Thomas Gemke, Bettina vom Brocke, Jens Braeuker und Marcel Dilling freuen sich auf das Konzert.

Lüdenscheid - Das sechste weihnachtliche Benefizkonzert insgesamt und diesmal zugunsten der Altstadtorgel: Am Freitag, 7. Dezember, ab 19.30 Uhr spielt das Landespolizeiorchester auf Einladung des Rotaryclubs Lüdenscheid-Zeppelin in der Erlöserkirche.

Mit dabei sind auch die Mädels de LücKs. Das Programm, das die Zuhörer im Gotteshaus erwartet, steht noch nicht fest. Bettina vom Brocke (Rotaryclub): „Das Landespolizeiorchester hat ein unglaublich breites Spektrum. Das sind Vollprofis und ein tolles Orchester.“

Die Schirmherrschaft über die Veranstaltung hat Landrat Thomas Gemke übernommen. Geleitet werden die professionellen und vielseitigen Musikdarbietungen des Landespolizeiorchesters von dem renommierten US-amerikanischen Dirigenten Scott Lawton und dem vielfach ausgezeichneten Diplom-Gitarristen, Komponisten, und Arrangeur Hans Steinmeier.

2016 gaben die Musiker auf Einladung der Rotarier in der Christuskirche ein ähnliches Konzert, bei dem das Polizeiorchester den Schwerpunkt auf klassische Weihnachtslieder legte. Mit Blick auf den historischen Weihnachtsmarkt mit Rotarier-Beteiligung verlegte man bereits letztes Jahr das Benefizkonzert kurzerhand in die Erlöserkirche.

Im Anschluss an das Konzert bleibt noch genügend Zeit für einen Bummel über den historischen Weihnachtsmarkt, der an diesem Wochenende an der Erlöserkirche aufgebaut wird und der bis 22 Uhr geöffnet sein wird. Der Eintritt zum Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare