So viele Millionen bekommt Lüdenscheid nächstes Jahr vom Land

+
Symbolbild

Lüdenscheid - Die Kreisstadt kann für nächstes Jahr mit allgemeinen Zuweisungen vom Land in Höhe von mehr als 24,6 Millionen Euro rechnen. Das geht aus dem Entwurf zur Gemeindefinanzierung für das Jahr 2020 hervor.

Danach sollen die Kommunen laut einer Mitteilung von Ina Scharrenbach, NRW-Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, insgesamt 12,8 Milliarden Euro und damit rund 438 Millionen Euro mehr als in 2019 an Zuweisungen durch das Land bekommen. 

Den Löwenanteil des Betrages für Lüdenscheid macht die Schlüsselzuweisung aus. Dabei handelt es sich um Mittel der Gemeindefinanzierung im Rahmen des kommunalen Finanzausgleichs. Die Schlüsselzuweisung ist demnach eine zweckfreie Zuweisung zur allgemeinen Finanzierung der Ausgaben des Verwaltungshaushaltes. 

Eher zweckgebunden sind Beträge wie die Schul- und Bildungspauschale, die für Lüdenscheid eine Summe von 2,16 Millionen Euro ausmachen. Für allgemeine Investitionen weist das Land der Kreisstadt eine Pauschale in Höhe von 3,3 Millionen Euro zu. Weitere Beträge entfallen auf die Sportpauschale (220 000 Euro) und auf die Aufwands- und Unterhaltungspauschale (429 000 Euro). 

Die Kommunen des Märkischen Kreises werden nach derzeitiger Berechnung aus Düsseldorf 2020 insgesamt knapp 140,5 Millionen Euro zugewiesen bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare