Die Polizei ermittelt

Lärm aus Musik-Box: Verärgerter Anwohner stellt junge Männer zur Rede

+
Mitten in der Nacht rückte die Polizei zur Fontanenstraße aus.

Lüdenscheid - Laute Musik und vermeintliche Faustschläge. Nun ermittelt die Polizei. Was passiert ist, erfahren Sie hier:

Eine Ruhestörung auf der Fontanestraße rief Sonntag, 3.15 Uhr, die Polizei auf den Plan. Anwohner hatten Beschwerde geführt, dass mehrere Jugendliche mit einer lauten Musikbox über die Straße gehen. Als die Polizisten eintrafen, stritten die Jugendlichen gerade mit Anwohnern. 

Die Opfer (23+24) schilderten, sie seien kurz zuvor von einem 44-jährigen Lüdenscheider mit Fäusten geschlagen worden. Er habe sie aufgefordert, die Musik leise zu machen. Der Tatverdächtige stritt die Tat ab. Die anderen hätten ihn provoziert, weswegen es zu einem kleinen Gerangel gekommen sei. 

Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare