Längerer Ganztag, höhere Beiträge

Der offene Ganztag an den Grundschulen soll nach dem Willen der Ampelkoalition bis 17 Uhr verlängert werden.

LÜDENSCHEID ▪ Der Vorschlag der Ampelkoalition, den Betrieb der offenen Ganztagsschulen (OGS) auf die Zeit von 7 bis 17 Uhr zu erweitern, stößt bei den Trägern grundsätzlich auf Zustimmung.

Allerdings ist das Vorhaben ihrer Meinung nach nur über höhere Beiträge umzusetzen. Ulrich Hoffmann, DRK-Geschäftsführer des Kreisverbandes Altena-Lüdenscheid, erklärt: „Wir müssen dann länger Personal vorhalten, unter Umständen nachmittags noch einmal eine kleine Mahlzeit vorhalten. Der Schultag wird immerhin dann für die Ganztagskinder sehr lang.“ Das DRK ist Träger des OGS in der Lösenbacher Schule, der Adolf-Kolping-Schule und der Westschule. Bei der Hermann-Gmeiner- und der Wehberger Schule sitzt der CVJM mit im Boot. Schulleiterin Bettina Göldner stellt sich die Frage, ob ein Besuch bis 17 Uhr dann auch verpflichtend sei. Auch sie sieht einen erhöhten Beitragsbedarf.

Berthold Lüke, Leiter der Grundschule Schöneck und des Teilstandorts Brügge, hält die Idee der Ampelkoalition für vernünftig: „Das entspricht der Realität. Die teilweise doppelte Berufstätigkeit der Eltern erfordert eine Ausweitung des offenen Ganztagsangebots.“ Allerdings müssten dann die finanziellen Zuwendungen entsprechend erhöht werden. An den Grundschulen Schöneck und Brügge kümmert sich der Betreuungsverein um die Kinder. An zwei weiteren Einrichtungen tritt die Awo als Träger des offenen Ganztags auf. Wie berichtet, soll die Verwaltung laut Ampel-Antrag mit den Trägern der OGS Kontakt aufnehmen, um eine Erweiterung umsetzen zu können.

Nach Angaben von Schulverwaltungsamtsleiter Reinhard Merkschien nehmen 600 Kinder das OGS-Angebot wahr. Das Land fördert die Maßnahme mit 820 Euro pro Kind, die Stadt garantiert einen Zuschuss von 600 Euro im Jahr, wenn die Eltern den Beitrag nicht zahlen können.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare