FH: Labor steht vor Fertigstellung

Professor Gerald Lange und seine Mitarbeiterin Dipl.-Ing. (FH) Katharina Thiel geben den Studenten des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen-Gebäudesystemtechnologie einen ersten Einblick in das Labor für Gebäudetechnik, das zum kommenden Sommersemester den Betrieb aufnimmt.

Lüdenscheid - Am Studienort Lüdenscheid der Fachhochschule Südwestfalen finden die Veranstaltungen der höheren Semester des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen-Gebäudesystemtechnologie statt. Zurzeit ist dort das Labor für Gebäudetechnik in der Endphase seines Aufbaus.

Zum Sommersemester wird das Labor den Lehrbetrieb bereichern.

Das Labor für Gebäudetechnik von Professor Gerald Lange soll den zukünftigen Wirtschaftsingenieuren unterschiedliche Wärmeerzeuger wie Brennwertkessel, Wärmepumpen oder Festbrennstoffkessel näher bringen sowie einen Praxisbezug herstellen. Außerdem werden laut einer Pressemitteilung der Fachhochschule hocheffiziente Lüftungsanlagen mit Luftkanalnetzen sowie solare und konventionelle Warmwasserbereitung mit der dazugehörigen Mess- und Regelungstechnik für die Studierenden dargestellt.

An den vier Wärmeerzeugerprüfständen, die zur normgerechten Leistungs-messung genutzt werden können, sind derzeit ein Gas-Brennwertkessel und ein Pelletofen in Betrieb. Sie wurden der Fachhochschule Südwestfalen über eine Kooperation mit den Herstellern zur Verfügung gestellt. Die Nutzung der Abwärme des Labors wurde bereits bei der Planung des Gebäudes berücksichtigt, sodass die Wärme der Gebäudeheizung zugute kommt. Ein Kompaktlüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung für kleine Wohngebäude wartet noch auf den Anschluss ans Kanalnetz, bevor es in Betrieb gehen wird.

Ab dem kommenden Sommersemester wird das Labor den Vorlesungsbetrieb bereichern. In Planung befinden sich zudem eine Solarthermie- sowie eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Hochschulgebäudes.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare