Kurioser Unfall beim Eiskratzen

LÜDENSCHEID ▪ Allein zwischen Freitagmittag und gestern Morgen um 6 Uhr ereigneten sich in Lüdenscheid 17 Verkehrsunfälle, zu denen die Polizei gerufen wurde. Bei den Unfällen gab es insgesamt einen Sachschaden von knapp 28 000 Euro, Verletzte gab es nach Angaben der Polizei keine. Bei zwei Verkehrsunfällen mit Fahrerflucht konnte der Flüchtigedurch Zeugenaussagen ermittelt werden. Zudem wurde durch eine Meldung in den LN vom Donnerstag der geschädigte Fahrer eines Verkehrsunfalls vom 10. November ausfindig gemacht.

Hier eine Übersicht der Unfälle:

Der 36-jährige Fahrer eines Rettungswagens der Feuerwehr suchte am Freitag gegen 18.35 Uhr seinen genauen Einsatzort im Bereich der Einmündung Hoch-/Breslauer Straße. Als er dabei auf die dortige Bus-/Taxispur wechselte, übersah er das Taxi eines 47-jährigen Lüdenscheiders. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von etwa 8500 Euro..

Eine 21-jährige Lüdenscheiderin stellte ihren Dienstwagen am Freitagabend auf der Glatzer Straße ab. Als ihre Kollegin das Auto am Samstagmorgen gegen 6.30 Uhr nutzen wollte, musste sie zunächst die gefrorenen Scheiben vom Eis der Nacht befreien. Durch die Kratzbewegungen rollte der PKW plötzlich nach vorne gegen einen abgestellten Pkw, die 21-jährige versuchte noch, das rollende Auto festzuhalten, was aber nicht gelang. Die Unfallursache: Die Kollegin hatte am Abend zuvor zwar die Handbremse leicht angezogen, aber keinen Gang eingelegt. Sachschaden: etwa 100 Euro.

Als eine 48-jährige Lüdenscheiderin am Freitagmorgen kurz nach 6 Uhr (Ende der Nachtschicht) zum Mitarbeiterparkplatz ihrer Arbeitsstelle an der Bellmerei zurückkehrte, stellte sie einen Schaden an der linken Seite ihres schwarzen Audi fest. Der Unfallverursacher hatte sich unerlaubt entfernt. Es entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro.

Am Samstag meldete sich ein 51-jähriger Unfallverursacher telefonisch um 15.17 Uhr bei der Polizei. Er war mit seinem Auto an der Ausfahrt Lüdenscheid-Nord, Richtung Frankfurt, auf einen Pkw aufgefahren, der an der Einmündung der L 692 nach rechts Richtung Heedfelder Landstraße abbiegen wollte. Bei dem Aufprall lösten die Airbags beim Verursacherfahrzeug aus, während das geschädigte Fahrzeug plötzlich weiterfuhr. Der 51-Jährige hatte sich das Kennzeichen des geschädigten Autos merken können. Nach Ermittlungen konnte telefonischer Kontakt mit der 48-jährigen Halterin und Fahrerin des Autos aus Herne hergestellt werden. Sie hatte den Unfall nicht bemerkt, da sie beim Aufprall davon ausgegangen war, dass sie ihren Wagen beim Anfahren abgewürgt hatte. Es entstand Sachschaden in Höhe von 3000 Euro.

Eine 34-jährige Lüdenscheiderin parkte ihren silbernen VW Touran am Samstag zwischen 10.15 und 13 am Sportplatz Wehberg. Als sie zum Auto zurückkehrte, stellte sie einen Schaden und grünen Fremdlack an ihrem Fahrzeug fest. Es entstand ein Schaden von etwa 500 Euro.

Am Sugambrerweg wurde am Samstag gegen 12.05 Uhr das Auto einer 21-jährigen Lüdenscheiderin durch einen zunächst unbekannten Pkw beim Rangieren beschädigt. Die Frau konnte sich jedoch einen Teil des Kennzeichens merken. Ermittlungen ergaben einen 51-jährigen Mann aus Halver als Verursacher. Sachschaden: etwa 500 Euro.

Am Samstag parkte ein 51- jähriger Lüdenscheider seinen Wagen von 13.45 bis 14.10 Uhr auf dem Parkplatz des Kaufparks am Brockhauser Weg. Als er zurückkehrte, stellte er einen frischen Schaden hinten links an seinem Fahrzeug fest. Der Unfallverursacher hatte sich unerlaubt entfernt. Es entstand ein Schaden von etwa 800 Euro.

Am Samstagmorgen schließlich meldete sich ein 84-jähriger Mercedes Fahrer aufgrund einer Meldung in den LN. Er gab an, dass er der geschädigte und gesuchte Fahrer eines Verkehrsunfalls vom Vortag auf der Talstraße in Höhe der Neuenhofer Straße, sei. Der Unfallverursacher hatte sich am Vortag bei der Polizei gemeldet und den Unfall sofort zu Protokoll gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare