"Kunst jetzt! endet am Sontag mit Finissage

Seit 1989 schreibt die Sparkasse Lüdenscheid zusammen mit der Städtischen Galerie den Preis für junge Künstler aus. Klaus Erger (Sparkasse) gratulierte bei der Ausstellungseröffnung der Preisträgerin Gesine Grundmann. - Fotos: Rudewig

LÜDENSCHEID - Es war die künstlerische Arbeit von Gesine Grundmann, die am Ende die Jury überzeugte: Aus 130 Bewerbungen wählten die Kunstexperten die Künstlerin als Preisträgerin des Ida-Gerhardi-Förderpreises aus.

Seit mehr als vier Monaten sind ihre preisgekrönten Exponate in der Städtischen Galerie zu sehen – zusammen mit vielen Werken von weiteren 14 zeitgenössischen Künstlern aus Nordrhein-Westfalen.

In wenigen Tagen werden die Kunstwerke wieder eingepackt und abtransportiert. Die Städtische Galerie und die Kunstfreunde Lüdenscheid laden für Sonntag zur letzten Gelegenheit ein, „Kunst jetzt! Der Ida-Gerhardi-Förderpreis“ zu sehen. Um 15 Uhr beginnt die Abschlussveranstaltung der Sonderausstellung am Sauerfeld.

Bereits seit 1989 schreibt die Sparkasse Lüdenscheid zusammen mit der Städtischen Galerie diesen Preis für junge Künstler aus, nicht zuletzt, um jungen Künstlern mit Wurzeln in Nordrhein-Westfalen eine Möglichkeit zu geben, ihre Werke zu zeigen. Die diesjährige Preisträgerin Gesine Grundmann studierte an der Kunstakademie Düsseldorf bei Rosemarie Trockel, Tony Cragg und Hubert Kiecol. Arbeitsstipendien führten sie nach London und Tel Aviv. Zurzeit hat sie einen Lehrauftrag für Bildhauerei an der Düsseldorfer Akademie. Die Bildhauerin zeigt in der Ausstellung zwei höchst unterschiedliche Objekte, die mit ihren Materialqualitäten aus Holz und Metall spielerisch irritieren.

In den vergangenen Monaten nutzten vor allem viele Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe die Möglichkeit, sich mit der zeitgenössischen Kunst auseinander zu setzen. Am Sonntag besteht nun die Möglichkeit zu einem letzten Rundgang durch die Ausstellung, den Dr. Carolin Krüger-Bahr begleiten wird.

Im Anschluss die Ida-Gerhardi-Förderpreis-Ausstellung wird der Weg bereitet für eine Ausstellung mit Werken, die Künstler im Nationalsozialismus angefertigt haben. Die Vernissage zu dieser Ausstellung beginnt am 28. Februar um 19.30 Uhr.

Die Kunstfreunde Lüdenscheid laden im Anschluss an die Führung durch „Kunst jetzt!“ für Sonntagnachmittag zu einem Getränk, Gesprächen und Knabbereien ein. Führung und Eintritt sind kostenlos. - rudi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare