Eingängige Musik und in vielen Ländern beliebt

Tanzen wie in Bollywood - Hier kann man‘s lernen

Bollywood Brügge Lüdenscheid Kulturverein mach was
+
Die Bollywood-Oscars wurden wegen Corona verschoben. In Brügge kann man den Tanzstil lernen.

Wenn die Corona-Restriktionen es hergeben, können Kinder und Jugendliche im Märkischen Kreis im Dezember Bollywood-Dance lernen. Der Tanz ist inzwischen in vielen Ländern sehr beliebt. Die indische Schauspielerin, Tänzerin und Choreografin Seva More zeigt, wie‘s geht.

Brügge – Einen Einblick in die Tanzwelt des Bollywood-Dance bekommen Kinder und Teenager nach derzeitigem Stand der Corona-Schutzverordnung im Dezember beim Kulturverein „mach was“ in Brügge. Kursleiterin ist Seva More.

Bollywood-Dance ist der Tanzstil, der durch die indischen Bollywood-Filme auch in Deutschland bekannt wurde. Durch die sehr eingängige Musik konnte der Bollywood-Tanz auf internationaler Ebene bekannt werden und ist in vielen Ländern der Welt sehr beliebt. Er ist eine Mischung aus dem klassischen indischen Tanzstil (wie Kathak), indischem Volkstanz (wie Bhangra oder Lavani) und aktuellen westlichen Tanzstilen. „Der Bollywood-Tanz hat keine definierte Struktur und kann deshalb von jedem, vom Kind bis zum Erwachsenen, leicht und mit viel Spaß erlernt werden“, heißt es seitens des Kulturvereins.

Seva More ist eine indische Schauspielerin, Tänzerin und Choreografin. In Indien hat Seva More in vielen Marathi-Filmen, Fernsehserien und Theaterstücken mitgewirkt. Sie hat Bollywood-Tanz von einem Assistenten des legendären Bollywood-Choreografen Saroj Khan gelernt und für Tanzshows und Musikalben choreografiert. Zu einer internationalen Tanzshow wurde sie eingeladen, um Indien zu vertreten, und wurde von verschiedenen Organisationen für ihren Beitrag in der indischen Tanz- und Filmindustrie ausgezeichnet. 2019 folgte Seva More ihren Ehemann, der in Deutschland arbeitet, und lebt seitdem im Sauerland.

  • Die Bollywood-Tänze werden gemäß der Lieder-Texte sowie der Rhythmen und Beats der Musik choreografiert.
  • Der Zweck des Tanzes ist es, eine Geschichte hinter dem Lied mit rhythmischen Bewegungen, angemessener Beinarbeit und Gesichtsausdruck zu erzählen.
  • Die Requisiten und die bunten Kostüme zusammen mit dem Schmuck geben einen Einblick in die indische Kultur.

Einblick in den Tanzstil

In diesem Workshop gibt die Dozentin einen Einblick in den Bollywood-Dance für Kinder zwischen neun und zwölf Jahren am Samstag, 5. Dezember, in der Zeit von 14 bis 15.30 Uhr. Wer dabei sein will, muss für die 90 Minuten 15 Euro bezahlen. Teenager ab 13 Jahren tanzen am Samstag, 5. Dezember, in der Zeit von 15.45 bis 17.15 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare