Abschied von Kultbar

Kult folgt auf Kult: Bar Lönneberga zieht ins Ex-Schubidu

+
Abschlussfeier im Lønneberga. Die Kultbar zieht um. 

Die Kultbar Lønneberga feiert Abschied. Allerdings kündigte der Betreiber an, die Bar an einem anderen Standort wieder zu eröffnen.

Lüdenscheid - Viele haben es bereits geahnt, nun hat es Betreiber Steffen Schulte-Lippern offiziell gemacht: Das Lønneberga an der Hochstraße öffnet wieder seine Türen – allerdings an einem neuen Ort: 

„Es wird weitergehen“, verkündet Schulte-Lippern in einer Video-Botschaft in den sozialen Netzwerken. Auch wenn man nach eigener Aussage derzeit noch auf einige Genehmigungen warte, liefen bereits die Renovierungsarbeiten, denn: Ende des Jahres, ein genauer Termin wird noch nicht genannt, soll das Lønneberga am Graf-Engelbert-Platz, genauer gesagt in den Räumen des ehemaligen „Schubidu“, neu eröffnen. 

Hintergrund für den Umzug seien unter anderem die fehlenden Möglichkeiten einer Außengastronomie an der Hochstraße – etwas, das in der derzeitigen Situation jedoch unerlässlich sei. Auf einen Abschied im alten Lønneberga müssen Fans jedoch nicht verzichten: Ab dem 2. Oktober plant Steffen Schulte-Lippern mit seinem Team eine Öffnung der alten Räume – unter den vorgeschriebenen Hygienebedingungen und in kleinerem Rahmen. Wer sicher gehen möchte, auch reinzukommen, kann im Vorfeld reservieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare