Heiligabend

Krippenspiele in den Lüdenscheider Kirchen

+
„Somnius und sein merkwürdiger Traum“ war das Thema in der Auferstehungskirche.

Lüdenscheid - Wie viele Möglichkeiten es gibt, die Weihnachtsgeschichte zu erzählen, wurde am Heiligen Abend in den christlichen Gemeinden in Lüdenscheid deutlich. Krippenspiele und Musicals dominierten in vielen Gottesdiensten am Nachmittag, beispielhaft seien hier einige genannt.

Im Familiengottesdienst der Kreuzkirchengemeinde erlebten die Besucher „Eine wunderbare Zeit“. Singend, spielend und musizierend entführten rund 50 Akteure in biblische Zeiten. Zu eingängigen Liedern nahm die Weihnachtsgeschichte ihren Lauf. Im Krippenspiel der Kirchengemeinde St. Paulus in Brügge kam „Der Stern“ zu Wort. Staunend erlebte er die Geburt Jesu im Stall und die Huldigung des neu geborenen Königs durch Hirten und Könige aus dem Morgenland.

In der Markuskirche wurde erneut das Weihnachtsmusical „Eine wahrhaftig lebendige Weihnacht“ mit mehr als 20 Akteuren aus der Gemeinde aufgeführt und stimmte die großen und kleinen Zuhörer auf den Heiligen Abend ein. Ein Träumer stand im Mittelpunkt des Krippenspiels in der Auferstehungskirche: „Somnius und sein merkwürdiger Traum“. Orgel, Bass und Keyboard bediente Dmitri Grigoriev, Pfarrer Holger Reinhardt blies die Trompete, sang solo und hatte die Leitung des Gottesdienstes. 

Krippenspiel 2015

„Der Stern über Bethlehem“ ging derweil in der Freien evangelischen Gemeinde an der Börsenstraße auf. Getragen wurde das Krippenspiel von den Kindern aus dem „KidzHaus“, das Susanne Kindel leitet. Katharina Linde und Debora Ryl banden Spiel und Musik zusammen. Olaf Westmeier begleitete am Piano und Claudia Neuferts Flötenensemble steuerte Klang bei.

In einen Spielzeugladen verlegt wurde die Handlung in der Kirche Maria Königin. Dort erzählten Kinder der Verkäuferin Frau Mirelli die Weihnachtsgeschichte, bei der Spielzeugfiguren lebendig wurden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare