Kreatives Schaffen bei verschiedenen Ferienaktionen

+
Bei Verkäuferin Kristina Schmidt (rechts) am Stand Südfrüchte Yilginlioglu kauften die Kinder der Awo-Ferienaktion und Betreuer Ernest Okon frische Äpfel für einen Obstsalat.

Lüdenscheid - Experimentieren, sich selbst verteidigen können, etwas kochen oder eigene T-Shirts gestalten – hinter den Kindern der Osterferien-Aktionen liegt eine kreative, arbeitsintensive und vielseitige Woche. Im Jugendkulturbüro geht der Spaß in der zweiten Ferienwoche in die nächste Runde.

Kreative Kinderaktionstage im „Audrey’s“: Die Jungen und Mädchen präsentierten ihre fertiggestellten Nagelbilder.

Mit einem Besuch der Phänomenta, in der sie viel forschen, ausprobieren und eine Menge Neues erfahren konnten, sind die Kinderaktionstage der CVJM-Kinder- und Jugendfreizeitstätte „Audrey’s“ für die 18 kleinen Teilnehmer am Gründonnerstag zu Ende gegangen. Da der Phänomenta-Termin anstand, mussten zuvor bereits am Mittwoch die Kunstwerke, die die Mädchen und Jungen mit Hämmern, Nägeln und bunten Fäden kreierten (wir berichteten), unbedingt fertiggestellt werden. Denn schließlich wollten sie diese mit nach Hause nehmen und ihren Eltern und Geschwistern zeigen.

Kinder verarbeiten frische Zutaten vom Markt

Und auch bei der Awo am Christine-Schnur-Weg liegen nun ein paar abwechslungsreiche Tage hinter den Kindern. Am Dienstag lernten sie in einem Selbstverteidigungs-Workshop wie sie sich wehren können, wenn sie Opfer von Gewalt werden.

Am Mittwoch ging es hingegen um den Genuss. Nachdem die Mädchen und Jungen sich gemeinsam überlegt hatten, was sie essen möchten, stellten sie unter Anleitung von Sabine Bomm, Ernest Okon und Alina Theofel die Rezepte zusammen, besuchten zum Einkauf der Zutaten den Wochenmarkt und verarbeiteten die frische Ware anschließend zu einem Menü.

Kreatives Schreiben eigener Geschichten

Einen Hauptgang aus Fischstäbchen und Gurkensalat sowie ein Dessert aus Waffeln und Obstsalat ließen sie sich dann im Gruppenraum schmecken – selbstgekocht ist eben immer noch am besten, fanden sie. Am Nachmittag stand das Backen von Osternestern auf dem Plan. Zum Schluss brachten die 15 Teilnehmer am Gründonnerstag in einer Schreib- und Comicwerkstatt eigene kleine Geschichten zu Papier.

Aus alten T-Shirts werden angesagte Schmuckstücke

Mit Nägeln und Hämmern kreierten Teilnehmer der Osterferienwerkstatt des Jugendkulturbüros wahre Kunstwerke.

Unter dem Motto „Statement-Art“ entstanden am Dienstagnachmittag im Rahmen der Ferienaktion des Jugendkulturbüros mit Hilfe von ausrangierten Tastaturen Namenschilder und andere Kunstwerke. Beim„Shirtchic Upcycling“ wurde aus alten Shirts trendiger Schmuck kreiert. Die „Do it Yourself“-Osterferienwerkstatt geht nächste Woche mit den Workshops „Näh-Werkstatt“ und „Cupcakes Deluxe“ in die nächste Runde. - ih/kk/lu

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare