Transport geplant für Hilfe in Syrien

Michael Wirth

Lüdenscheid - „In Syrien ereignet sich eine humanitäre Katastrophe von Jahrhundert-Ausmaß. Wenn wir mit den Menschen dort solidarisch sein wollen, müssen wir ihnen entgegenkommen“, sagt Michael Wirth, Leiter der Fachdienstes Migration des Diakonischen Werks im Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg.

Spendenkonto des evangelischen Kirchenkreises

Sparkasse Lüdenscheid

Konto-Nr. 562, BLZ 45850005

Stichwort: syrische Flüchtlinge

Das sei der Ausgangspunkt für ein Projekt, dass inzwischen auch überregional wahrgenommen werde. Auch die evangelische Landeskirche habe Untertstützung signalisiert für einen Hilfstransport, den die Flüchtlingsberatung in Lüdenscheid initiiert hat und der eine Klinik etwa 70 Kilometer südlich von Aleppo erreichen soll.

Die medizinische Grundversorgung der Zivilbevölkerung sei nahezu zusammengebrochen, schildert Wirth die Lage. Hilfebemühungen der Organisationen blieben zudem häufig in Ballungszentren hängen. Aus diesem Grund habe man sich entschlossen, zusammen mit zwei Syrern, die aus der Zielregion stammen, einen Hilfstransport zu organisieren. Der Arzt Ali Al Jalloud und die Pharmazeutin Shaveen Al Ali würden den Transport persönlich mit durchführen.

Dazu werden zwei gebrauchte Krankentransporter des DRK erworben im Wert von rund 7000 Euro, die mit ihrer Innenausstattung sofort einsatzfähig sind. Die Ladekapazitäten werden genutzt, um medizinisches Gerät, Verbandmaterial und Medikamente zu transportieren. Die Route führt über Ancona, per Fähre nach Griechenland und auf dem Landweg an die syrische Grenze. Nicht-syrische Helfer verbleiben auf türkischem Gebiet und fliegen zurück nach Deutschland. Vom 4. bis zum 12. September soll das Projekt abgewickelt werden. Unterstützung über Spenden wird erbeten auf das Konto des evangelischen Kirchenkreises Lüdenscheid-Plettenberg. - flo

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare