Krankenhäuser im MK sind wieder telefonisch erreichbar

Klinikum Lüdenscheid
+
Von Montagnacht bis Dienstagmittag waren die Telefonleitungen im Klinikum Lüdenscheid tot.

[Update, 13.55 Uhr] Wer die Märkischen Kliniken zwischen Montagnacht und Dienstagmittag telefonisch erreichen wollte, wurde enttäuscht. Die Telefonleitungen unter anderem im Klinikum Lüdenscheid und der Stadtklinik Werdohl waren vorübergehend gestört.

Seit Montagnacht waren die Märkischen Kliniken in Lüdenscheid (Klinikum) und Werdohl (Stadtklinik) sowie das Seniorenzentrum und die Dialyseeinrichtung in Letmathe telefonisch nicht erreichbar – und konnten auch selbst keine Gespräche führen.  Das teilten die Märkischen Kliniken mit, die das Problem auf eine Störung des Telekommunikations-Anbieters  zurückführten.

Techniker waren jeweils vor Ort und arbeiteten intensiv an der Beseitigung des Problems. Am Dienstagmittag wurde das Problem dann nach Aussage der Kliniken behoben.

Die Kommunikation mit dem Rettungsdienst, mit der Feuerwehr und der Polizei sei aber trotz der Störung jederzeit gegeben gewesen, versichern die Kliniken weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare