Geschicklichkeitsparcours für Kinder

Verkehrssicherheitstage im Stern-Center: Kostenlose Tests

+
Einmal auf dem Polizeimotorrad sitzen: Das ist für Kinder immer wieder ein besonders Erlebnis.

Lüdenscheid - Auf spielerische Weise ernste Themen vermitteln: Das ist das Anliegen, das die Verkehrswacht Lüdenscheid mit den Verkehrssicherheitstagen verfolgt. Bald auch im Stern-Center.

Von Donnerstag bis Samstag (25. bis 27. Oktober), jeweils 10 bis 20 Uhr, gibt die Verkehrswacht mit Partnern im Stern-Center wieder geballte Informationen. Außerdem bieten Polizei, Märkischer Kreis und Andys Radsport Beratung zur Verkehrssicherheit an.

Das Augenmerk richtet sich dabei auf alle Verkehrsteilnehmer, schwerpunktmäßig aber auf die schwächsten, die Kinder. Unter anderem gibt es für Kinder wieder allerlei auszuprobieren – ob Spiele, Rätsel oder auch Geschicklichkeitsstrecken. Sie dürften ihren Spaß haben mit einem überdimensionalen Straßenmemory unter dem Motto „Mehr Freiraum für Kinder“ und können mit einem speziellen Verkehrssinn-Trainer ihre Reaktionen testen.

Am Ende gibt’s für die, die einige Aufgaben an unterschiedlichen Stationen erfüllen, auch noch eine Gewinnchance. Aufgebaut sind die unterschiedlichen Stationen im Untergeschoss zwischen dm-Drogeriemarkt und Apollo Optik sowie im Geschoss darüber zwischen Brax und Engbers. Unten steht auch das Polizeimotorrad, die Verkehrssicherheitsberater der Polizei geleiten durch das Aktionsfeld „Ablenkung“, die Verkehrswacht bietet an vier Stationen kostenlose Tests an (Seh- und Dämmerungssehtest, Hörtest, Reaktionstest und Blutdruckmessen).

Zur Fahrradberatung gehören Tipps zu Pedelecs, Kinderfahrrädern und worauf bei Helmen zu achten ist. In der Etage darüber hat der Märkische Kreis einen Geschicklichkeitsparcours für Kinder von 3 bis 9 Jahren aufgebaut sowie ein Verkehrszeichen-Sudoku für Kinder. Dort findet sich dann auch das Straßenmemory.

Gerade zu Beginn der dunklen Jahreszeit sei es besonders wichtig, das Bewusstsein für Sicherheit im Straßenverkehr zu wecken, betont Verkehrswacht-Vorsitzender Martin Kornau: „Ablenkung – Auffallen – Aufmerksamkeit: Um diese Kernthemen geht es immer wieder. Darauf kann man gar nicht oft genug hinweisen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare