Der Ärzteverband spricht von großem Informationsbedarf

Kostenlose Corona-Tests: Diese zehn Lüdenscheider Arztpraxen sind gelistet

+
Zehn Praxen in Lüdenscheid sind für kostenlose Corona-Tests gelistet.

Lüdenscheid - Kostenlose Corona-Tests für Lehrer, Kita-Mitarbeiter und Auslandsrückkehrer sorgten in den vergangenen Tagen für große Diskussionen. Nun ist klar, welche Ärzte diese Tests durchführen. Hier bekommen Sie einen Überblick:

Über die Internetseite www.coronatestpraxis.de können sich Lehrer, Kita-Mitarbeiter und Auslandsrückkehrer ab sofort informieren, welcher Arzt in der Umgebung kostenlose Corona-Tests durchführt. Wichtig dabei: Wer einen Arzt ausgewählt hat, muss ihn vor dem Praxis-Besuch kontaktieren. Dann gibt es in den meisten Fällen direkt einen Termin. 

Das seit Dienstag freigeschaltete Portal des Ärzteverbunds Südwestfalen in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) und den Gesundheitsämtern weist für Lüdenscheid bislang zehn Praxen aus, die sich freiwillig bereit erklärt haben, kostenlose Tests für Lehrer, Kita-Mitarbeiter und Auslandsrückkehrer durchzuführen. 

Die Praxen verfügen unter anderem über einen separaten Eingang, damit die Testpatienten von anderen Patienten getrennt werden. In Lüdenscheid sind es die Praxen Dr. Thomas Geisel (Tel. 24027), Dr. Dimitrios Panteloglou (Tel. 17390), Dres. Guido und Claudia Auner (Tel. 80707), Dr. Christian Müller (Tel. 358035), Peter Siebel (Tel. 23113), Dres. Ruppert und Grübbel (Tel. 9859890, siehe nebenstehendes Interview), Dr. Jörg Bohmeyer (Tel. 20521), Dr. Luz Neubauer (Tel. 24844), Dr. Guntram Fritsch (Tel. 6822) und Dres. Karl und Valeria Heller (Tel. 5822). 

Der Informationsbedarf sei groß, schreibt der Ärzteverbund Südwestfalen. Schon kurz nach Freischaltung wurde die Seite mehr als 52 000 Mal aufgerufen. In den gelisteten Praxen sind kostenlose Corona-Tests möglich für die anspruchsberechtigten Personen wie Reiserückkehrer innerhalb von 72 Stunden nach Einreise oder Beschäftigte in Schulen, Kita, Kindertagespflege und Gemeinschaftseinrichtungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare