Mädels deLüKCs feiern Geburtstag

Im Linienbus zum Raithelplatz: Die Mädels deLüKCs geben ein Konzert.

Lüdenscheid - „5 Jahre Mädels deLüKCs und kein Ende in Sicht“ lautet das Motto des Jubiläumskonzertes der acht jungen Frauen in der Aula des Gertrud-Bäumer-Berufskollegs. Am Samstag, 25. Oktober, werden die „Mädels deLüKCs“ ihren Gästen zum runden Jubiläum ein abwechslungsreiches Programm präsentierten.

Darüber hinaus begrüßen sie an diesem Abend als Gäste die Sänger von „Chorpacabana“, die zahlreiche Songs aus ihrem Repertoire zum Jubiläumskonzert singen werden. Die „Mädels deLüKCs“ bestehen derzeit aus den Gründungsmitgliedern Klaudia Rubel, Anna Hundt, Sonja Ninnemann, Vivien Bienlein, Petra Nölke und Anja Nölke sowie den beiden neuen Söngerinnen Julia Walter und Nicola Ahrens. Zu Beginn gehörte auch Lisa Renker zu den Mädels, die zum Jubiläumskonzert auch wieder mit dabei sein wird. Während der kurzen Zeit ihres Bestehens konnten die Sängerinnen bereits einige Erfolge verbuchen und erhielten unter anderem im Jahre 2011 den Titel Junior-Meisterchor. Diese Auszeichnung gilt allerdings nur für zwei Jahre, so dass die „Mädels deLüKCs“ im kommenden Jahr noch mehr anstreben, nämlich den Meisterchor-Titel für erwachsene Chöre.

Um beim Meisterchor-Wettbewerb antreten zu können, müssen sie zunächst Konzertchor und dann Leistungschor werden. Bevor sie jedoch dieses ambitionierte Ziel in Angriff nehmen, möchten die jungen Frauen ihren Gästen im Rahmen des Jubiläumskonzertes bei freiem Eintritt ein unterhaltsames Programm präsentieren und das Chorjubiläum gebührend feiern. Die Musikfans können sich, wie immer bei den Mädels deLüKCs, auf ein modernes Programm freuen, das viele Chorarrangements von angesagten Rock- und Popsongs enthalten wird.

Zwar wollen die Sängerinnen im Vorfeld nicht alles verraten, aber Titel wie „Hungriges Herz“ von MIA, „Engel“ von Rammstein oder „Penny Lane“ von den Beatles dürfen auf jeden Fall nicht fehlen. Das Konzert beginnt am Samstag, 25. Oktober, um 18 Uhr (Einlass 17.30 Uhr). Konzertbesucher benutzen jedoch nicht den Haupteingang des Gertrud-Bäumer-Berufskollegs, sondern den direkten Eingang zur Aula, der sich auf der Rückseite des Gebäudes (gegenüber des Hellwig-Baumarktes an der Hohen Steinert) befindet. -  bot

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare