Konkurrenz für Gartencenter

LÜDENSCHEID ▪ Trotz großer Pläne des Gartencenters Kremer für die Altenaer Straße (wir berichteten): Auch das Gartencenter Augsburg sucht derzeit in Lüdenscheid einen Standort. Deren geschäftsführender Gesellschafter Bernd Gramm, früher Chef der Saturn-Filiale im Stern-Center, gab sich gestern entschlossen und vom Erfolg überzeugt. „Wir wollen und wir werden in Lüdenscheid expandieren.“

Die Tatsache, dass ein Konkurrent aus derselben Branche mit seinem Neubau einen Schritt schneller ist, schreckt Bernd Gramm offenbar nicht. Im LN-Gespräch sagte er: „Ob dort ein Gartencenter entsteht oder nicht, ist nicht wirklich von entscheidender Bedeutung, da der Markt und das Einzugsgebiet im Märkischen Kreis das Potenzial hergibt, in Lüdenscheid auch an einer weiteren Fläche zu expandieren.“ Ihm liege ein Gutachten vor, das eine weitere Ansiedlung eines Gartencenters „mit nicht innenstadtrelevanten Sortimenten“ nicht nur möglich, „sondern höchst interessant“ mache.

Gramm sagte weiter: „Nicht umsonst war ich ein Befürworter der Berlet-Expansion in Lüdenscheid, weil fast alle Kunden somit bei ihren Einkäufen in der Kreisstadt geblieben und nicht in Richtung Dortmund oder Hagen gefahren sind.“ Ein „gesunder Wettbewerb“ sei wichtig und lasse sich auch bei der Handelsform Gartencenter „prima umsetzen“, so der Manager.

Als „nicht einfach, aber lösbar“ bezeichnete der Augsburg-Geschäftsführer die Suche nach einem geeigneten Grundstück in Lüdenscheid. „Hier gibt es sicher mehrere Optionen. Aber Kaufpreis, Beschaffenheit und auch infrastrukturelle Qualität müssen schon einigermaßen miteinander harmonisiert sein“, so Gramm. Auf jeden Fall werde man jedoch auch am Standort Lüdenscheid festhalten, um die geplante nationale Expansion, die im nächsten Frühjahr mit dem sechsten Gartencenter in Krefeld fortgeführt wird, „so schnell wie möglich“ umzusetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare