Erste Sitzpodeste stehen schon

Die Gestaltung des Knapper Schulhofes macht sichbare Fortschritte.

LÜDENSCHEID - Allmählich kann sich der Betrachter ein Bild davon machen, wie der Schulhof der Knapper Grundschule nach der Neugestaltung aussehen wird. Jedenfalls ist gut ein Drittel der Fläche vor dem Eingang bereits mit hellem Pflaster ausgestattet.

Auch Sitzpodeste sind schon zu erkennen, die dann später noch mit Holzflächen ausgestattet werden. „Wir liegen gut im Zeitplan“, sagt Hans Jürgen Badziura, Fachdienstleiter für Umweltschutz und Freiraum und im Rahmen der „Denkfabrik“ zuständig für die Umgestaltung des Schulhofs und des Theodor-Schulte-Platzes. Der Haupteingang werde bald wieder nutzbar sein, der Bauzaun werde sich dann näher an die bisher fertiggestellte Fläche rücken. Eine Nutzung des Schulhofs für die Pausen sei damit aber noch nicht verbunden. „Für die Pausen muss weiterhin ein Teil des Parkplatzes neben der Schule mitgenutzt werden.“

Witterungsbedingt seien immer wieder Unterbrechungen möglich, da bei bestimmten Minusgraden keine Mörtelarbeiten möglich seien. Ein genauer Zeitpunkt für die komplette Inbetriebnahme des neu gestalteten Geländes sei daher nicht möglich. Wie berichtet, sollen sowohl der Schulhof als auch die Plätze drumherum durch die Installation von Spielgeräten und hervorgehoben Flächen eine ganz neue Aufenthaltsqualität erhalten. - von Martin Messy

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare