Kluser Platz: Verdacht auf Brandstiftung

LÜDENSCHEID - Nach dem Feuer in einem Mehrfamilien-Wohnhaus am Kluser Platz am Sonntagnachmittag (wir berichteten) hat die Polizei ihre Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Wie Polizei-Pressesprecher Norbert Pusch im LN-Gespräch sagte, werde wegen des Verdachts auf fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung ermittelt.

Lesen Sie auch: Gebäudebrand an der Kluse: Polizei ermittelt

Bei einer ersten Begutachtung habe sich herausgestellt, „dass im Haus an mehreren Stellen leicht gezündelt wurde“, so Pusch. Ein Handlauf am Treppengeländer sowie ein Kinderwagen standen in Flammen.

Weitere Erkenntnisse gibt es bislang nicht. Bei dem Brand wurden drei Personen leicht verletzt und mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Klinikum gebracht.

Nach dem Einsatz der Feuerwehr, währenddessen die Werdohler Straße drei Stunden lang gesperrt wurde, konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare