1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

Klinikum Lüdenscheid lockert Besuchsregeln ab sofort

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Willy Finke

Kommentare

Klinikum Lüdenscheid
Die Märkischen Kliniken lockern die Besuchszeiten für ihre Häuser in Lüdenscheid (Bild) und Werdohl © Cedric Nougrigat

Weil die Gesamtsituation in den Markischen Kliniken in Hinblick auf die Corona-Pandemie „nach wie vor stabil und bisher gut beherrschbar“ sei, lockert das Klinikum seine Besucherregelung.

Lüdenscheid/Werdohl - Unter Berücksichtigung der 3-G-Regel werden ab sofort sowohl die Besuchszeiten als auch die Anzahl der Besuche und Besucher pro Tag und pro Patient erweitert. So dürfen laut Mitteilung des Klinikums erwachsene Patienten auf den Normalstationen und der Intensivstation täglich in der Zeit von 16 bis 19 Uhr bis zu zwei Besuche pro Tag – zeitlich versetzt mit maximal zwei Personen pro Besuch und Patient – am Klinikum Lüdenscheid und in der Stadtklinik Werdohl empfangen.

Ene höhere Anzahl an Besuchern gleichzeitig, so heißt es, sei aufgrund der Zimmergröße nicht möglich.

In den Zimmern muss weiterhin ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Der Zutritt ist möglich für: – vollstandig geimpfte Personen (die zweite Impfung liegt mindestens 14 Tage zurück)

– genesene Personen (frühestens vor 28 Tagen und längstens vor sechs Monaten positiv auf Sars-Cov-2 getestet)

– negativ getestete Personen (Antigen-Schnelltest oder PCR-Abstrich, nicht älter als 48 Stunden).

Auch Geschwisterkinder als Begleitpersonen müssen ab dem sechsten Lebensjahr einen Antigen-Schelltest vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist.

Für Patienten auf der Covid-Station sind Besuche nur in Ausnahmefällen möglich, diese sind vorab mit der Station zu klären.

Für Patienten in Sondersituationen werden nach Absprache auch außerhalb der Besuchszeiten individuelle Besuche ermöglicht. Hierzu zählen:

– Besuch in gesundheitlichen Ausnahmesituationen (zum Beispiel sterbende oder schwersterkrankte Patienten)

– Begleitung der Partnerin wahrend der Phase der Geburt

– Mitaufnahme von Begleitpersonen in der Kinderklinik

– Besuch der Kinder und Jugendlichen in der Kinder- und Jugendpsychiatrie

– Besuch der Palliativstation

– Besuche bei Patientinnen und Patienten, die unter rechtlicher Betreuung stehen

– Besuche bei vollstationär behandelten psychiatrischen Patientinnen und Patienten

– Besuche bei stark dementiell erkrankten Patienten

– Besuche bei Menschen mit Behinderungen

– Besuche von Seelsorgern, Betreuern sowie Dienstleistern der palliativen Versorgung.

Auch interessant

Kommentare