Klimatour mit Wissenschaftsshow

Die „Physikanten“ werden mehrmals am Tag auftreten.

Lüdenscheid - „Bühne frei für Energiesparer“ heißt es am Freitag, 15. August, wenn die Klimatour der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Lüdenscheid Station macht. Bei einer Wissenschaftsshow der „Physikanten“ sowie bei weiteren Aktionen auf dem Sternplatz steht das Energiesparen bei Wärme und Strom im Mittelpunkt.

Die zweite Hauptrolle aber, so schreibt die Verbraucherzentrale in einer Pressemitteilung, spiele jeder Gast selbst. Denn jeder Einzelne könne seinen Energieverbrauch senken und damit das Klima und den eigenen Geldbeutel schonen. Die Veranstaltung unter dem Motto „Energy in the City“ beginnt um 15 Uhr. Ein Besuch, so betont die Verbraucherzentrale, lohne sich aber auch noch kurz vor dem Ende um 19 Uhr, denn der Eintritt ist frei, und die „Physikanten“ treten mehrfach auf.

Zu den „Physikanten“ heißt es in der Pressemitteilung: „Sobald sie auf der Bühne stehen, sind witzige Aha-Erlebnisse und Knalleffekte garantiert. Die Comedians lassen Fässer implodieren und machen Laserstrahlen zu Musikinstrumenten. Mit ihren wissenschaftlich fundierten Experimenten führen sie ein ins Thema Energie und haben dabei auch die Energieeffizienz im Blick.“

Genauer unter die Lupe genommen wird das Energiesparen bei Spielen und Aktionen für die ganze Familie. Im wilden Luftstrom der Wirbelbox etwa gehen die Teilnehmer auf die Jagd nach den besten Effizienzklassen für Haushaltsgeräte. „Diese Anstrengung lohnt sich auch im echten Leben“, betont Energieberaterin und Architektin Andrea Blömer. „Eine moderne Kühl-Gefrier-Kombination der Klasse A+++ verbraucht heute zum Beispiel nur noch ein Drittel des Stroms, den ein durchschnittliches Gerät von 1999 benötigt.“

Zielsicherheit ist gefragt, wenn es um den Hitzeschutz im Sommer geht. „Einfach mit einer Klimaanlage drauflos zu kühlen oder ganztags zu lüften, ist nicht sinnvoll“, erklärt Dipl. Ing. Ines Perschke. Welche Maßnahmen sie stattdessen anpeilen sollten, erfahren die Besucher bei einem Ballwurfspiel. Auch die Gebäudedämmung gerät dabei in den Fokus. Mehr zum Thema Dämmung lernen die Lüdenscheider bei den beiden Energieberaterinnen Blömer und Perschke. Ausgestattet mit Broschüren und Anschauungsmaterial beraten die Expertinnen während der Veranstaltung kostenlos zu allen Fragen rund ums Energiesparen und zu erneuerbaren Energien.

Für alle, die erst einmal ihren eigenen Akku wieder aufladen möchten, hält die Verbraucherzentrale eine schattige Ruhezone mit Liegestühlen bereit. Kompakte Energiespartipps „to go“ aus dem Automaten schließlich sollen als Gedächtnisstütze den Verbrauchern dabei helfen, in ihrer wichtigen Rolle als Klimaschützer voll und ganz zu überzeugen.

„Energy in the City – Die Klimatour für NRW“ führt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen im Rahmen des EU- und landesgeförderten Projekts „Klimaschutz und Energiewende konkret“ durch. Lüdenscheid ist eine von 30 Stationen der Tour.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare