Kleintierzüchter feiern „50-Jähriges“

+
Die Mitglieder des Kleintierzuchtvereins Lüdenscheid-Brügge freuen sich über das 50-jährige Bestehen ihres Vereins, das sie in der kommenden Woche mit vielen geladenen Gästen feiern werden. ▪

LÜDENSCHEID ▪ Fast auf den Tag genau vor einem halben Jahrhundert fing alles an: Am 14. September 1962 trafen sich neun Kleintierzüchter im Hotel Passmann in Brügge und gründeten den Kaninchenzuchtverein W 167, den späteren Kleintierzuchtverein Lüdenscheid-Brügge.

Am Samstag, 22. September, nun feiern die Mitglieder das 50-jährige Bestehen ihres Vereins – mit rund 60 geladenen Gästen im Vereinsheim der Bürgergemeinschaft Pöppelsheim.

Viele der damaligen Gründungsmitglieder sind ihrem Verein bis heute treu geblieben: So ist Werner Lüsebrink nicht nur Ehrenvorsitzender, sondern auch nach wie vor zweiter Vorsitzender. Und auch Züchter Hans Keller gehört dem Verein seit den Anfängen an und hat so manche Veranstaltung miterlebt. Denn in den vergangenen fünf Jahrzehnten wurden von den Vereinsmitgliedern zahlreiche Kleintier-Ausstellungen ausgerichtet – angefangen im Hotel Passmann, in der Turnhalle Brügge oder auch in den Garagen der Vereinsmitglieder. Aber auch bei überregionalen Schauen sowie bei der Europaschau in Leipzig stellten die Lüdenscheider Kleintierzüchter ihre besten Tiere aus. Und zwar mit Erfolg: Denn Züchter Paul Schubert, der die Geschicke des Vereins viele Jahre geleitet hatte, errang in seiner „Karriere“ höchste Preise – und zwar bis zum Europachampion.

Bis heute in Erinnerung geblieben ist den Kleintierzüchtern die Ausrichtung der Kreisverbandskaninchenschau im Jahr 1973 mit 710 Tieren in einem Zelt neben der Vereinshalle – und das trotz Ölkrise und Fahrverbots. Nicht unerwähnt bleiben darf aber auch die Frauengruppe W311, die 1968 gegründet wurde: Sie führte häufig Pelznähkurse durch, um die Jacken, Westen und Kissen bei den Ausstellungen zur Bewertung vorzulegen.

Elf Jahre nach seiner Gründung wurde der Kaninchenzuchtverein in einen Kleintierzuchtverein umgewandelt, um den Besuchern der Schauen auch Geflügel zeigen zu können. Seitdem findet in der Vereinshalle Brügge jährlich eine Lokalschau sowie mit Unterstützung der Rassegeflügelzuchtvereine Viktoria und Altena eine Kükenschau statt – und diese erfreuen sich bei Groß und Klein großer Beliebtheit.

Aber auch andere Aktivitäten kamen nicht zu kurz, wie die Tierbesprechungen, die Bewirtung beim Königsball des Schützenvereins oder gesellige Vereinsausflüge.

Im Jahr seines 50-jährigen Bestehens hat der Verein noch zwölf Mitglieder, die angeführt werden von Günter Rothkegel und Werner Lüsebrink. Ebenfalls dem Vorstand angehören Schriftführerin Ingrid Rothkegel, Kassierer Siegfried Nikoleit und Zuchtbuchführer Hans Klitzke. Sie und die anderen Mitglieder wollen am 22. September das „50-Jährige“ ihres Vereins feiern. Nach dem offiziellen Teil, bei dem auch Bürgermeister Dieter Dzewas gratulieren und der Hobbychor der Bürgergemeinschaft Pöppelsheim auftreten wird, ist ein gemütliches Beisammensein geplant, bei dem auch für das leibliche Wohl gesorgt sein wird. ▪ kes

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare