Lüsterklemme: Zwei ausverkaufte Vorstellungen

Lüdenscheid - Da war’n es nur doch drei: Zwei der fünf Bewerber um die „Lüdenscheider Lüsterklemme“ haben bereits ihre komödiantische Visitenkarte in der Garderobenhalle des Kulturhauses abgegeben. Am Donnerstagabend ist Maxi Schaffroth als dritter Kandidat an der Reihe.

Kleinkunsttage kompakt

26. Februar: „Faszination Allgäu“ von Maxi Schafroth

27. Februar: „Besser Arm ab als arm dran“ mit Martin Fromme

28. Februar: „Fat King Show – Happy End“ mit Fat King Konrad

Alle Veranstaltungen beginnen um 19.30 Uhr in der Garderobenhalle des Kulturhauses. Einzelkarten kosten 15 Euro plus Gebühr, als Kombiticket für alle Veranstaltungen 60 Euro plus Gebühr an der Theaterkasse des Kulturhauses. An der Abendkasse müssen 17 Euro bezahlt werden.

Maxi Schaffroth wird sich am Donnerstag mit seinem Gitarristen Markus Schalk und einer Abhandlung über die Eigenheiten des Allgäus dem Publikum präsentieren. Am Freitagabend gibt sich Martin Fromme die Ehre und am Samstagabend Fat King Konrad.

Mit den ersten beiden Veranstaltungen dürfen die Macher der Kleinkunsttage mehr als zufrieden sein. Beide Veranstaltungen waren ausverkauft. Streckenweise passte kaum noch ein Blatt zwischen die Besucher. „Wir zählen schon fleißig die Stimmkarten aus“, möchte Kulturhausleiter möglichst zeitnah nach dem letzten Auftritt den Sieger bekanntgeben können.

Die Jury ist das Publikum. Auf den Tischen liegen während der Vorstellungen Stimmkarten, auf denen beispielsweise die Art des Vortrags oder die Bühnenpräsenz bewertet werden können. Außerdem lobt der Sponsor Sparkasse für die Besucher der Kleinkunsttage unter allen korrekten Stimmkarten einen Preis im Wert von 150 Euro aus. - rudi

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare