Kleingarten-Prämierung: Wehberger „räumen ab“

+
Dieter Wolf vom Kleingartenverein Wehberg nahm die Auszeichnungen von Bürgermeister Dieter Dzewas und dem Vorsitzenden des Bezirksverbandes Lüdenscheid, Heinrich Pickl, entgegen.

Lüdenscheid -Die besten Kleingartenanlagen in Lüdenscheid und Umgebung zeichneten der Vorsitzende des Bezirksverbandes Lüdenscheid, Heinrich Pickl, und Bürgermeister Dieter Dzewas am Sonntag im Rahmen des Stadtfestes aus.

„Wir gestalten durch unsere Arbeit nicht nur das Grün in unserer Kommune mit, sondern tragen darüber hinaus erheblich zur Integration unserer ausländischen und aus den Ostgebieten stammenden Mitbürger bei“, erklärte der Vorsitzende. Seinen Dank richtete Pickl an die Bewertungskommission für die aufwändige Beurteilung der Kleingartenanlagen sowie an den Bürgermeister. „Dieter Dzewas hat immer ein offenes Ohr für uns Kleingärtner und unterstützt uns im Rahmen seiner Möglichkeiten.“

Der Kleingartenverein Wehberg konnte sich an diesem Nachmittag über besonders viele Prämierungen freuen. Mit insgesamt 172 Punkten belegten die Wehberger Kleingärtner nicht nur den 1. Platz bei der Anlagenprämierung der Stadt Lüdenscheid, sondern auch bei der Prämierung des Bezirksverbandes. Ferner nahm Dieter Wolf stellvertretend für die Wehberger noch eine dritte Auszeichnung entgegen, und zwar für einen vom Kleingartenverein errichteten und gepflegten Kinderspielplatz.

Die Ehrungen wurden gemeinsam von Heinrich Pickl und Bürgermeister Dieter Dzewas durchgeführt. Bei der Anlagenprämierung der Stadt Lüdenscheid waren folgende Kleingartenanlagen erfolgreich: Wehberg (172 Punkte, 1. Platz), Schafsbrücke (166 Punkte, 2. Platz), Buckesfeld und Oeneking (beide 156 Punkte und 3. Platz), Honsel (151 Punkte, 5. Platz), Tinsberg (140 Punkte, 6. Platz), Höh (128 Punkte, 7. Platz), Hundebrink (122 Punkte, 8. Platz) und Willigloh (107 Punkte, 9. Platz).

Bei der Anlagenprämierung des Bezirksverbandes konnten sich die Kleingärtner folgender Anlagen über Auszeichnungen freuen: Wehberg (172 Punkte, 1. Platz), Schafsbrücke (166 Punkte, 2. Platz), Buckesfeld und Oeneking (beide 156 Punkte und 3. Platz), Honsel (151 Punkte, 5. Platz), An der Sundhelle, Plettenberg, und Tinsberg (beide 140 Punkte, 6. Platz), Berentrop, Neuenrade (137 Punkte, 8. Platz), Höh (128 Punkte, 9. Platz), Thingslinde, Kierspe (126 Punkte, 10. Platz), Hundebrink (122 Punkte, 11. Platz), Hesewinkel, Werdohl, (117 Punkte, 12. Platz), Meinhardus, Meinerzhagen (115 Punkte, 13. Platz), Rotthausen, Schalksmühle (109 Punkte, 14. Platz) und Willigloh (107 Punkte, 15. Platz).

Abschließend wurden die besten Einzelgärten prämiert – folgende Kleingärtner waren erfolgreich: Alexander Hammerschmidt (An der Sundhelle, Plettenberg), Anneliese und Dieter Beyer (Buckesfeld), Jutta Wrona und Dieter Zumbroich (Höh), Edith und Horst Naber (Honsel), Manfred Brandt (Hundebrinck), Rosalie und Kasimir Sekulla (Oeneking), Ursula und Günter Palla (Schafsbrücke), Vera und Aleksej Rybin (Thingslinde, Kierspe), Alex Dammer (Tinsberg), Else Seyfried und Paul Elzemann (Wehberg) und Inge und Heinz Marondel (Willigloh). - bot

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare