Kind (3) bei Auffahrunfall in Brügge verletzt

+
Die Unfallstelle in Brügge.

LÜDENSCHEID - Bei einem Verkehrsunfall auf der Volmestraße in Brügge wurde am Samstagabend gegen 20.50 Uhr ein dreijähriges Kind verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Den Gesamtsachschaden beziffert die Polizei auf 4.000 Euro.

Der 22-jährige Fahrer eines älteren Audi war nach ersten Erkenntnissen der Polizei mit seiner Frau und seinem Kind aus Richtung Schalksmühle in Richtung Kierspe unterwegs gewesen. Aus der Einmündung eines Supermarktes kam ein 25-jähriger Lüdenscheider mit einem älteren LT-Bus. Als dieser schon vollständig auf der Volmestraße war, fuhr der Audifahrer dem Kleinbus in Höhe der Einmündung Parkstraße auf. Zuvor hatte er offensichtlich noch versucht zu bremsen.

Das dreijährige Kind wurde bei dem Unfall verletzt.  Die Feuerwehr war alarmiert worden, da zunächst nicht klar war, ob möglicherweise Personen eingeklemmt waren. Außerdem rauchte es aus dem Motorbereich der verunfallten Audi. - vdW

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare