Zwölf quirlige Herren und die „Chorpacabana“

Chorleiterin Sofia Wawerla ist längst zu einem Teil der Chorgemeinschaft geworden.

OBERRAHMEDE - Seit dem 16. Januar 2012 gibt es innerhalb des MGV Union Oberrahmede einen Männerchor, der anders ist als sein „großer Bruder“. „Wenn man Jugendlichen oder jungen Erwachsenen erzählt, dass man Mitglied in einem Chor ist, erntet man oft Desinteresse“, sagt „Chorpacabana“-Sänger Marcus Bojahr.

„Sprechen wir aber von einer a-capella-Band – eine Formulierung, die das, was wir machen, eigentlich viel eher beschreibt, sind viele junge Leute gleich deutlich interessierter.“ Seit dem 16. Januar 2012 gibt es innerhalb des MGV Union Oberrahmede einen kleinen Männerchor, der ganz anders daherkommt als sein „großer Bruder“.

Zwölf Sänger gehören zu der Gemeinschaft, die sich „Chorpacabana“ nennt. Ihr Ziel: die Chormusik für jüngere Menschen attraktiver zu machen. Die Sänger im Alter zwischen 25 und Anfang 50 – drei Mitglieder, die eigentlich beim MGV Union Oberrahmede dabei sind und sich auch für das Repertoire des kleinen Chores erwärmen konnten, sind ein wenig älter – treffen sich an jedem Montag ab 20.30 Uhr zur Chorprobe im Sängerzimmer des Hotel-Restaurant „Zum Markgrafen“. Während drinnen noch der MGV Union Oberrahmede probt, plaudern die „Chorpacabana“-Sänger draußen ein wenig aus dem Nähkästchen.

Obwohl der kleine Männerchor auch klassische Songs wie zum Beispiel „Mein kleiner grüner Kaktus“ von den Comedian Harmonists im Repertoire hat, achten die Sänger auf einen Fundus an Songs, der insbesondere junge Menschen anspricht. „Chorpacabana“ will Pop-, Rock- und Jazzmusik interpretieren, Stücke wie „I Follow Rivers“ in einem völlig neuen Arrangement oder auch „Mad World“ von Tears for Fears in der Wise-Guys-Version und Roger Ciceros „Zieh die Schuh aus“. Jugendliche sollen für den Besuch der Auftritte von „Chorpacabana“ angesprochen werden. Und an Auftritten des quirligen Männerchores steht trotz der erst kurzen Zeit seines Bestehens ein reges Interesse.

„Mit unserem bislang erarbeiteten Repertoire können wir schon eine halbe Stunde am Stück auftreten“, freut sich Marcus Bojahr. Damit waren „Chorpacabana“ zum Beispiel bei den Veranstaltungen „Hagen blüht auf“ oder dem Hohenlimburger Stadtfest gern gesehene Gäste. Die Sänger waren bei Firmenveranstaltungen, unter anderem bei „Küberit“ in Lüdenscheid oder für das Sommerfest der Firma Turck in Halver gebucht. „Aber uns kann man sich auch für eine Privatparty durchaus leisten“, betont Bojahr.

Geprobt wird immer in lockerer Atmosphäre, wobei dennoch alle den Ehrgeiz haben, gute gesangliche Qualität abzuliefern. Sofia Wawerla, Chorleiterin beim MGV Union Oberrahmede, betreut auch die Sänger von „Chorpacabana“ und ist längst ein Teil der jungen Chorgemeinschaft geworden, die auch jenseits des Chorgesanges viel zusammen unternimmt. Dass der kleine Chor des MGV Union Oberramede echte Qualität hervorbringt, zeigt derzeit unter anderem „Chorpacabana“-Sänger Anatoli Lang, der sich beim Wettbewerb „Sing a Song“ von Radio MK bereits unter den besten zehn Sängern befindet.

Die Erlöse aus den Auftritten kommen derweil zu 100 Prozent dem MGV Union Oberrahmede zugute. „Schließlich fördert uns der Verein und investiert Geld in uns, zum Beispiel für das Engagement der Chorleiterin“, betont Bojahr. „Das wollen wir dem Verein in jedem Fall zurückgeben.“ Andererseits sind die „Chorpacabana“-Sänger aber auch selbstbewusst genug, sich als Investition in die Zukunft der Chormusik im Ortsteil Oberrahmede zu sehen. Schließlich steige der Altersdurchschnitt allgemein in der Chormusikszene immer weiter an, und darum sei es enorm wichtig, wieder mehr junge Leute zu begeistern, um den Fortbestand der Chöre in Lüdenscheid und Umgebung zu sichern.

Diese Notwendigkeit, so Marcus Bojahr, sähen inzwischen auch die meisten Sänger des MGV Union Oberrahmede, von denen manch einer der Gründung des kleinen Chores anfangs eher skeptisch gegenüber gestanden habe. Live gibt’s beide Chöre beim Sommerfest des Vereins am 31. August/1. September rund um den „Markgrafen“. Infos über „Chorpacabana“ bekommt man bei Facebook und Youtube. - Von Björn Othlinghaus

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare