"Ecken entdecken" bei der Kinderkulturzeit

+
Instrumente galt es auszuprobieren bei der Kinderkulturzeit in der Musikschule.

Lüdenscheid - Der Andrang war wie in jedem Jahr groß: Mehr als hundert Lüdenscheider Grundschüler nahmen am Samstag die Gelegenheit wahr, hinter die Kulissen der städtischen Kultureinrichtungen zu schauen. Die Kinderkulturzeit 2015 stand in diesem Jahr unter Motto „Ecken entdecken“.

Zu erforschen gab es jede Menge zwischen Musikschule und Stadtarchiv. Zum Kennenlernen untereinander bekamen die Kinder in den Einrichtungen erst einmal Namensschilder. Danach ging’s auf Entdeckungsreise. In der Musikschule probierten die Kulturzeitkinder nach Herzenslust die Instrumente aus, während eine andere Gruppe im Stadtarchiv im Rahmen einer Schnitzeljagd die Stadtgeschichte erforschte. Im Aktionsraum der Stadtbücherei bastelten Anne Möbus (Bücherei) und Susanne Boroske (VHS) mit Kindern Periskope, die Teams vom Museum und der Unteren Denkmalbehörde nahmen Ecken in der Stadt aufs Korn. Abschluss war hier im Glockenturm der Erlöserkirche.

Im Kulturhaus hatte Reinhard Meyer eine kleine Geschichte um Licht, Ton und Positionen auf der großen Bühne vorbereitet. Hier gab es im Anschluss an die Vorführung Rate- und Bastelspiele.

Abschluss war für alle im Studio der Stadtbücherei, in dem das Theater „jugendstil NRW“ einen Krimi rund um die miesen Machenschaften der Mafia-Familie Rocco Calzones vorlas. - rudi

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare