Kita Vogelberg: Schwesig zu Gast

LÜDENSCHEID – Für eine Stunde stand der Kindergarten am Vogelberg am Donnerstag im Mittelpunkt sozialdemokratischen Interesses. Einrichtungsleiterin Nina Hoefer führte die stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende Manuela Schwesig, Bundestagsabgeordnete Petra Crone, Landtagskandidat Gordan Dudas sowie weitere SPD-Vertreter durch ihren Kindergarten.

„In diesen Bereich muss unbedingt mehr investiert werden; sparen kann man hier nicht“ und „Wir müssen diesen Steuersenkungsschwachsinn beenden. Hier gehört’s eigentlich ’rein“ – solche Äußerungen der Politikerin stießen auf zustimmendes Nicken.

Während die U-3-Kinder sich trotz des Besucherauftriebs ihre Fischstäbchen mit Erbsen-Möhren-Gemüse und Kartoffelpüree schmecken ließen, plauderte die aus Mecklenburg-Vorpommern stammende Manuela Schwesig von eigenen Erfahrungen in der Kindheit, dass sie mit neun Monaten in eine Krippe gekommen sei, „und ich hab’ jetzt nicht den Eindruck, dass es völlig schiefgegangen ist“.

24-Stunden-Kita – „warum nicht?“

Auch das Schlagwort von der 24-Stunden-Kita – „warum nicht?“ – brachte sie an. Gerade alleinerziehende Mütter brauchten flexible Kinderbetreuung. Tagesmütter als Alternative müssten von der Ausbildung her „langfristig auf Augenhöhe“ mit Erzieherinnen sein, betonte sie. Dass die Einrichtung am Vogelberg „gerne Familienzentrum werden“ will, erfuhr Schwesig auch. Sie begrüßt es, wenn der Kontakt zu den Familien intensiviert werde: „Meistens erfahren es Erzieherinnen schneller, wenn etwas nicht in Ordnung ist. Beratung ist wichtig. - sum

Rubriklistenbild: © Foto: Kornau

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare