Kita-Streik: Stadt plant Notgruppen

Lüdenscheid - Ab Montag, 11. Mai, wird auch in den kommunalen Kitas Lüdenscheids unbefristet gestreikt. Die Stadtverwaltung plant dabei für die Dauer des Streiks die Bereithaltung von Notdienstgruppen in allen neun städtischen Kindertagesstätten. Erreicht werden soll das durch die Verteilung des verfügbaren Personals auf die unterschiedlichen Einrichtungen.

Es gibt aber Ausnahmen, wie die Stadt in einem Schreiben jetzt mitteilt. Danach bleibt die Kita im „Haus der Jugend“ am Montag, 11. Mai, komplett geschlossen. Dringender Betreuungsbedarf soll dann in einer anderen Einrichtung abgedeckt werden.

Lesen Sie dazu auch:

- Lüdenscheider Kitas werden ab Montag bestreikt

- Die Pressemitteilung der Stadt zum Kita-Streik im Wortlaut

Am Freitag, 15. Mai, bleibt die Kita Brüninghausen vollständig geschlossen. Dieser Tag ist aber ohnehin ein sogenannter Brückentag und damit zumindest in dieser Kita ohnehin frei. Ähnliches gelte für die Kita Wettringhof, die am 15. und 18. Mai geschlossen bleibt. Insgesamt zählen die städtischen Kitas laut Mitteilung 595 Kinder. Für 244 davon sei Betreuungsbedarf in Notdienstgruppen angemeldet worden. - dt

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare