Zäune, Zugang und Hygienekonzert

„Wir stehen in den Startlöchern“: Kirmes oder temporärer Freizeitpark im MK 

Hohe Steinert Lüdenscheid Kirmes BSV
+
Die Schausteller stehen in den Startlöchern für die größte Kirmes im Sauerland.

Kirmes an der Hohen Steinert im Zeichen der Pandemie? BSV-Vorsitzender Thomas Jacob möchte den roten Absage-Stempel noch nicht übers Kirmestreiben legen. „Die Schausteller stehen alle in den Startlöchern.“

Vom 28. Mai bis 6. Juni, also über Fronleichnam, ist der Termin – „sofern Corona es zulässt“. Doch dass man von der Idee eines Normalbetriebes auf der Steinert so oder so sehr weit entfernt ist, weiß auch Thomas Jacob.

Trotzdem: Sollte eine abgespeckte Version möglich sein, würde das jedenfalls nicht an fehlenden Fahrgeschäften scheitern. „Dortmund plant seine Pfingstkirmessen“, weiß der Schausteller, und deren Konzept sei auf eine begrenzte Familienkirmes ausgelegt.

Das heißt, das Gelände ist eingezäunt, der Zugang wird kontrolliert, das Angebot ist auf Fahrgeschäfte reduziert, Hygienekonzepte sind selbstverständlich. Doch ob so etwas genehmigungsfähig, ob es in Lüdenscheid überhaupt machbar, oder ob vielleicht ein temporärer Freizeitpark denkbar ist – das zu klären wäre der nächste Schritt. Zunächst habe man das durchgerechnet, einschließlich Bauzaun ums verkleinerte Areal samt Security. Doch die Kosten seien sehr hoch.

 „Wir haben Spaß gehabt im Biergarten. Ich muss Menschen um mich haben.“

Thomas Jacobs

Eine Kirmes plus Schützenfest hält der Vereinsvorsitzende ohnehin nicht für machbar. „An ein Schützenfest in diesem Jahr glaube ich auch nicht“, stellt er traurig fest. Dabei feiert der Bürgerschützen-Verein 2021 seinen 111. Geburtstag. Wenigstens eine Festschrift soll es daher geben: „Daran arbeiten wir.“

Der Biergarten öffnete im vergangenen Corona-Sommer seine Pforten.

Und an noch etwas arbeitet er: an der Wiederauflage seines Biergartens. Thomas Jacob braucht solche Perspektiven, auch wenn die finanzielle Not dank der Staatshilfen gelindert ist: „Das darf nicht noch mal ein ganzes Jahr so sein.“ Also schaut er optimistisch Richtung Pfingsten, hofft, dass dann vielleicht wieder Außengastronomie möglich ist: „Wir haben Spaß gehabt im Biergarten“, sagt er: „Ich muss Menschen um mich haben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare