Kirchensanierung am Sauerfeld: Warten auf Gutachten

+
Am Freitag wurde der Kirchturm untersucht. ▪

LÜDENSCHEID ▪ Der für dieses Jahr geplante vierte Bauabschnitt der Kirchensanierung am Sauerfeld wird vorerst zurückgestellt. Der Kirchenvorstand der Pfarrei St. Medardus hat beschlossen, zunächst die Gutachten zu den Feuchtigkeitsschäden im Turm von St. Joseph und Medardus Kirche abzuwarten und dann über das weitere Vorgehen zu entscheiden.

Auf jeden Fall habe die Beseitigung der Nässe Priorität vor den weiteren Sanierungsarbeiten, erklärte Hans-Joachim Waible, stellvertretender Vorsitzender der Kirchenvorstandes. Notwendige Sicherungsmaßnahmen entlang der Sauerfelder Straße werden aber erfolgen. Nach ersten Eindrücken der Untersuchungen vom Freitag (wir berichteten) scheint das Mauerwerk auf der Wetterseite, zum Kirchplatz hin, stark durchfeuchtet zu sein.

Die Pfarrei will der Firma, die mit der Planung der bisherigen Sanierung beauftragt war, nun einen angemessenen Zeitraum einräumen, um das Gutachten vorzulegen, so Waibel. ▪ gör

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare