Kinderlachen schallt über den Rathausplatz

LÜDENSCHEID ▪ Die Meldungen in den Medien schockieren immer wieder: Regelmäßig werden Kinder in Deutschland und anderswo Opfer von Misshandlung und anderen Gewaltformen. Angesichts solcher Nachrichten gerät mitunter in Vergessenheit, dass Kinder auch couragierte Freunde und Beschützer haben. Und die zeigten jetzt in der Lüdenscheider City wieder deutlich Flagge.

Den Hintergrund dafür bildete der diesjährige Weltkindertag am 20. September. Aus diesem Anlass stand auf dem Rathausplatz wieder ein illustres Fest an. Unter Regie des Lüdenscheider Kinderschutzbundes (KSB) bot sich dabei ein spektakuläres Bild, geprägt von unbeschwertem Kinderlachen und originellen Attraktionen. Mit im Boot: insgesamt 18 Kooperationspartner des KSB, von Unicef bis zur Verkehrswacht, von örtlichen Familienzentren bis zur Jugendfeuerwehr. Sie alle hatten mit viel Einsatz ganz unterschiedliche Angebote für junge Mitbürger vorbereitet.

Mehr Bilder vom Weltkindertag

Weltkindertag in Lüdenscheid

Als Publikumsmagnet erster Güte entpuppte sich dabei wie schon in den Vorjahren der „Kölner Spielecircus“. Immer wieder gelang es den sympathischen Rheinländern, die Menschen ins bunte Zelt zu locken und zu Kunststücken aller Art zu animieren. Auch Bürgermeister Dieter Dzewas konnte dabei seine Fähigkeiten in der Manege testen.

Ebenfalls stark frequentiert an diesem Nachmittag: der Kettcar-Parcours der Verkehrswacht, das Kistenklettern, die Hüpfburg des Kinderschutzbundes und die zahlreichen Mal- und Bastelangebote von Lüdenscheider Kinder und Jugendeinrichtungen.

Besonders erfreulich für alle Beteiligten außerdem: Es blieb die ganze Zeit über trocken, die zeitweise dunklen Wolken verzogen sich wieder, die bunte Budenstadt blieb unversehrt.

Da wundert es nicht, dass die Bergstädter Familien massenhaft zwischen den Ständen und Offerten flanierten.

Und keine Überraschung auch, dass sich KSB-Vorsitzender Uwe Hindrichs vom Erscheinungsbild der Großveranstaltung in der City höchst angetan zeigte: „Es war einfach klasse. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare