Geschmackvolles Programm

LÜDENSCHEID - „Mit allen Sinnen“ heißt in diesem Jahr das Motto der Kinderkulturzeit, zu der die städtischen Kultureinrichtungen am 21. und 22. Februar einladen. Beteiligt sind einmal mehr die Museen der Stadt, die Volkshochschule, das Stadtarchiv, die Stadtbücherei und die Musikschule.

„Das Kulturhaus ist in diesem Jahr aus organisatorischen Gründen nicht mit dabei“, stellte gestern Stefan Frenz (Kulturamt) das Programm vor, „aber das wird voraussichtlich im kommenden Jahr nicht wieder so sein.“ Der Startschuss fällt am 21. Februar (Freitag) mit „In die Vergangenheit“ in den Museen. „Dann können wird endlich mal wieder die alten Knochen aus dem Keller holen“, macht das Museumsteam Appetit auf die Spurensuche in der Vergangenheit An unterschiedlichen Stationen können die Kinder zunächst theoretische Blicke in die Vergangenheit werfen, aber auch selbst Relikte ausgraben oder Keramiktöpfe herstellen, die anschließend in Zusammenarbeit mit der Unteren Denkmalbehörde bepflanzt werden. Auch steinzeitlicher Schmuck aus Speckstein wird gebastelt.

Ein höchst geschmackvolles Programm bietet die VHS. Dort gilt es, Sinne mal anders zu erleben. An Anschauungsmaterial hatte Susanne Boroske (VHS) zur Vorstellung der Kinderkulturzeit Schokolade mitgebracht, die in Form, Farbe und Geschmack erstmal getestet wurde. Ähnliches und noch viel mehr erwartet die Jungen und Mädchen bei der Kinderkulturzeit der VHS am Samstag, 22. Februar, zwischen 10 und 13 Uhr.

Am gleichen Tag zwischen 15 und 18 Uhr gilt es im Stadtarchiv, den Zahlencode eines geheimnisvollen Koffers zu knacken und sich auf eine Rallye durch die Stadt zu begeben. Knifflige Rätsel erwarten die Teilnehmer zwischen einem toten Briefkasten und Geheimschriften, schließlich soll’s am Ende ein Detektivdiplom geben.

Zu gleichen Zeit machen Kinder den Dachboden des Musikschulgebäudes an der Altenaer Straße unsicher. Durch das mehr als 100 Jahre alte Haus führt eine Schnitzeljagd, einschließlich gruseliger Geräusche auf dem Dachboden und seltsamer Notenzeichen. Die Jungen und Mädchen, die hier aktiv sind, lernen Morsezeichen kennen. Abschluss ist auch für sie in der Stadtbücherei bei einer Mitmach-Krimilesung, zu der auch die kleinen Detektive aus der Altstadt stoßen werden.

Erfahrungsgemäß, so Frenz, seien die Plätze begrenzt und die Karten schnell weg. So empfiehlt sich auf jeden Fall eine Anmeldung. Die ist möglich ab Montag, 3. Februar, bis zum 17. Februar, an der Theaterkasse des Kulturhauses. Die Teilnahmegebühr beträgt pro Kind drei Euro. Platz gibt’s insgesamt für rund 90 Kinder. Frenz: „Sinn macht, den Flyer, den wir gedruckt haben, schon ausgefüllt mitzubringen. Die Flyer sind in ausreichendem Maß an die Grundschulen verschickt worden.“ - rudi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare