Auf Kinderklinik-Gelände entsteht „Wohnquartier„

Projektentwickler Roland Rothmann und Klinik-Geschäftsführer Robert Schüwer gehen die Vermarktung als Partner an.

LÜDENSCHEID ▪ Ein „innovatives Wohnquartier mit besonderen Akzenten“ entsteht unter Regie des Projektentwicklers Roland Rothmann auf dem ehemaligen Kinderklinik-Gelände. Grundstückseigentümer bleiben die Märkischen Kliniken.

„Uns ist es wichtig, eine gute Quartiersentwicklung auf den Weg zu bringen“, betonte Roland Rothmann gestern. Auch Klinik-Geschäftsführer Robert Schüwer zeigt sich zufrieden mit der Partnerschaft, von der er hofft, „dass mehr als der Buchwert dabei herauskommt“. Denn Verkaufsversuche blieben ohne Erfolg, und ein unverkäufliches „Filetgrundstück“ nutze niemandem. Jetzt habe man für beide Seiten eine gute Lösung gefunden, indem Rothmann Vertrieb und Verkauf übernehme.

Um zu sehen, ob die Ideen des Projektentwicklers mit den Vorstellungen der Zielgruppen übereinstimmen, soll ein Forschungsinstitut verlässliche Daten bis hin zu gewünschten Grundstücksgrößen sammeln. Nur so sei es möglich, eine maßgeschneiderte Mischung aus Einfamilien- und Geschosswohnungsbau für den angestrebten „Generationenpark“ zu planen, spricht Rothmann aus Erfahrung. Liegen die Daten vor, gibt es einen Einladungswettbewerb für Architekten. Bauten „von der Stange“ werde es auf der letzten größeren innerstädtischen Baulandfläche nicht geben.

Ein grober Zeitplan für die rund 28 000 Quadratmeter große Liegenschaft steht. Allerdings wird der Rahmen davon bestimmt, wann die noch genutzte Dialyse (mit Heizwerk umfasst das rund 2500 Quadratmeter) ebenfalls nach Hellersen umziehen kann. Doch für die muss, auf der letzten freien Wiese nahe des Haupteingangs, auch erst noch ein Neubau errichtet werden. Deshalb ist die „Optimal-Planung“ – Teilabbruch im Winter und Erschließung ab Mai – bislang nicht mehr als eine Wunschvorstellung.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare