Trauriges Bild

Kindergäßchen: Müllproblem ärgert Anwohner

anwohner müll
+
Anwohner ärgern sich über den Müll.

Das Problem ist der Stadt bekannt, die Innenstadtreiniger machen täglich ihre Kontrollen und die Mülleimer werden ebenfalls jeden Tag geleert – und trotzdem bietet sich auf dem Spielplatz am Lüdenscheider Kindergäßchen oft ein trauriges Bild: Stapel von Pizza-Kartons, Getränkedosen, Pommes-Schalen – viele Menschen nutzen den Bereich am Rande der Innenstadt, um dort ihren Imbiss zu verzehren.

Lüdenscheid – Das Problem ist der Stadt bekannt, die Innenstadtreiniger machen täglich ihre Kontrollen und die Mülleimer werden ebenfalls jeden Tag geleert – und trotzdem bietet sich auf dem Spielplatz am Kindergäßchen oft ein trauriges Bild: Stapel von Pizza-Kartons, Getränkedosen, Pommes-Schalen – viele Menschen nutzen den Bereich am Rande der Innenstadt, um dort ihren Imbiss zu verzehren. Die Folge: Der Ort wird oftmals „zugemüllt“, wie es Anwohner beschreiben.

StadtLüdenscheid
KreisMärkischer Kreis
Anwohner 72.313 (Stand: 31.12.2019)

Zwar mache der STL regelmäßig sauber, doch nach ein paar Tagen sei alles wieder beim Alten, ärgern sie sich. „Der STL ist dort sogar täglich im Einsatz“, erklärt Stadtsprecher Sven Prillwitz. „Doch 15 Pizzakartons passen nun einmal nicht in die Papierkörbe – vor allem nicht, wenn man sie nicht zusammenfaltet. Und dann werden sie leider achtlos hingeworfen“, sagt er. Sein Appell: den eigenen Müll vernünftig zu entsorgen. „Denn der Spielplatz soll ja nicht abschrecken, sondern für alle einladend wirken.“ kes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare