Feuerwehr Lüdenscheid setzt Wärmebildkamera ein

Kinder bauen Zigarette aus Lego und zünden sie an - Feuerwehr-Einsatz im Kinderzimmer

+
Lego-Figuren (Symbolbild).

Lüdenscheid - Wenn ihnen das mal keine Lehre ist... Kinder in Lüdenscheid haben sich aus Legosteinen und Klopapier eine Zigarette gebastelt. Es endete mit einem nächtlichen Feuerwehr-Einsatz im Kinderzimmer. 

Unerklärlicher Brandgeruch in einer Wohnung an der Corneliusstraße in Lüdenscheid sorgte in der Nacht zum Samstag dafür, dass die Bewohner gegen 0.15 Uhr die Feuerwehr alarmierten. 

Als Kräfte der Hauptwache die Wohnung mit einer Wärmebildkamera untersuchten, entdeckten sie die Quelle für den Geruch versteckt unter einem Schrank: Zwei kokelnde Legosteine der Kinder. 

Die Steine waren mit Toilettenpapier umwickelt so gestaltet, dass sie wie eine Zigarette aussahen, heißt es im Bericht der Feuerwehr. Die Legosteine wurden entsorgt und die Wohnung gelüftet. Damit war der Einsatz beendet. 

Hätten die Eltern nicht so besonnen reagiert, hätte das Kinderspiel aber auch böse enden können, meint die Feuerwehr Lüdenscheid. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare