Kellerbrand an der Hochstraße

Unter Atemschutz rückten die Einsatzkräfte der Feuerwehr ins verqualmte Treppenhaus an der Hochstraße 44 vor.

LÜDENSCHEID ▪ Aus bisher ungeklärter Ursache geriet am Freitagnachmittag gegen 15.30 Uhr Kunststoff auf einer Waschmaschine im Keller des Hauses Hochstraße 44 in Brand.

Zwei Personen wurden nach Angaben der Feuerwehr mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr rückte mit den Einsatzkräften der Hauptwache, der Löschzüge Stadtmitte und Brügge sowie des Atemschutz-Trupps Oberrahmede aus. Ein Mann wurde mittels einer Fluchthaube durch das verqualmte Treppenhaus nach draußen gebracht. Eine Wohnungstür wurde aufgebrochen, da dahinter ein Bewohner vermutet wurde, was sich aber nicht bestätigte. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet. Während der Rettungsarbeiten leitete die Polizei den Verkehr auf der Hochstraße um.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare