Keine Vorrangfläche für Windräder in Lüdenscheid

In Lüdenscheid soll es keine Vorrangfläche geben, auf der Windräder konzentriert werden könnten.

LÜDENSCHEID ▪ In Lüdenscheid soll es keine Vorrangfläche für Windräder geben.

Dies trug die Verwaltung nach LN-Informationen in den Ratsfraktionen vor, nachdem auch die Prüfung einer Fläche auf der Stadtgrenze nach Kierspe kein Ergebnis gebracht habe. Wie es dazu hieß, habe die Sichtung eines Horstes artgeschützter Schwarzstörche die Nutzung verhindert.

Ohne Vorrangfläche ist das ganze Stadtgebiet grundsätzlich für Windräder bebaubar. Dieses Risiko werde auch im Rathaus gesehen, verlautete weiter. Aber: Weise man ungeeignete Standort aus, dann würde dies vor Gericht als „Verhinderungsplanung“ ohnehin wieder verworfen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare