Karin Hertes und Lothar Hellwig führen weiterhin SPD Honsel/Worth

Hertes und Hellwig führen weiter SPD Honsel/Worth

+
Der neue Vorstand des SPD-Ortsvereins Honsel/Worth.

LÜDENSCHEID - Nach knapp drei Stunden waren am Dienstagabend alle Wahlgänge erledigt und der SPD-Ortsverein Honsel/Worth hatte einen neuen Vorstand. Zudem wurden die Delegiertenplätze für die Stadt- und Unterbezirkskonferenzen besetzt. Anlass war die ordentliche Mitgliederversammlung im Bürgerhaus Lenneteich.

An der Spitze werden auch in Zukunft Karin Hertes (1. Vorsitzende) und Lothar Hellwig (2. Vorsitzender) stehen. Der langjährige Kassierer Jürgen Heimer legte hingegen nach mehr als 20 Jahren sein Amt nieder und stand nicht mehr zur Wiederwahl. Aus diesem Grund überreichten ihm Karin Hertes und Michael Thielicke ein Geschenk und bedankten sich für die tadellose Kassenführung.

Die Position wird in Zukunft Dobbin Weiß übernehmen, der bisher als Schriftführer innerhalb des Ortsverbands gearbeitet hatte. Seine Aufgabe übernimmt wiederum Steffen Kriegel als neues Mitglied im Vorstand. Als stellvertretender Kassierer wurde Michael Kaulbach gewählt. Die Kasse prüfen werden von nun an Christa Günther und Tan Göbenli. Organisationsbeauftragter bleibt Norbert Ackermann.

Die Zahl der Beisitzer (bislang sechs) wurde entgegen der bisherigen Regelung nicht mehr begrenzt. „Wir wollen niemanden davon abhalten, sich in der Vorstandsarbeit zu engagieren“, sagte Versammlungsleiter Rolf Scholten. Daher gibt es nun die folgenden acht Beisitzer im Ortsverband Honsel/ Worth: Oliver Autsch, Ahmet Demir, Dirk Franke, Jamel Hellwig, Henry Hertes, Lokman Sahin, Michael Thielicke und Manuela Eick.

Nach der Begrüßung hatte Karin Hertes zunächst einen Rechenschaftsbericht der vergangenen zwölf Monate abgelegt. Der Ortsverein konnte vier neue Mitglieder hinzugewinnen. Zudem haben die Sozialdemokraten gleich zweimal die Kita Brüderstraße besucht, um sich ein Bild von den Umbaumaßnahmen zu verschaffen. Auch standen mit dem Sommerfest am Lenneteich, dem Familienfest am Breitenfeld und der Grillaktion mit der Fraktion wieder zahlreiche gesellige Veranstaltungen im Terminkalender des Ortsvereins. Nicht zu vergessen die Teilnahme an der Allianz-Gebetwoche und mehreren Neujahrsempfängen.

Zwischen den verschiedenen Wahlgängen referierten Juso-Chef Fabian Ferber und Bürgermeister Dieter Dzewas über das SPD-Programm zur Kommunalwahl und die Perspektiven für die Altstadt. Zudem machte Dieter Dzewas noch einmal deutlich, dass die vorgezogene Bürgermeisterwahl Gelder in Höhe von bis zu 90 000 Euro einspare. „Angesichts eines Haushaltssicherungskonzepts ist es überhaupt nicht vermittelbar, dem Bürger diese zusätzlichen Kosten aufzubürden“, erklärte er. - jw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare