Keilereien und kaltes Wasser am Osterwochenende

Lüdenscheid - Streitigkeiten, Angriffe, Schlägereien – für die Polizei verlief das Oster-Wochenende ungewöhnlich arbeitsreich.

Von Olaf Moos

Am Karfreitag kam es gegen 5.15 Uhr in einer Trinkhalle an der Worthstraße zu einer heftigen Prügelei zwischen mehreren Männern. Einer der Kontrahenten wurde nach Polizeiangaben am Boden liegend mit Schlägen traktiert. Ein anderer landete mit 3,4 Promille Alkohol im Blut in der Gewahrsamszelle.

Am Samstagmittag wurde eine 56-jährige Lüdenscheiderin im Rewe-Markt im Stern-Center bei einer Rangelei am Kopf verletzt und musste ins Klinikum gebracht werden. Laut Polizeibericht war es zwischen der Frau, die mit Ehemann und Sohn an der Kasse stand, und einer Gruppe von Frauen zu „wechselseitigen Beleidigungen und Handgreiflichkeiten“ gekommen. Insgesamt waren acht Personen an der Geschichte beteiligt. Die Ermittlungen wegen Beleidigung und Körperverletzung laufen.

In einer Diskothek am Rathausplatz hat es am Montag gegen 2.40 Uhr ebenfalls eine heftige Keilerei zwischen zwei Besuchergruppen gegeben. Wie es heißt, hatte sich ein Freundeskreis darauf in eine benachbarte Pizzeria begeben, eine zehnköpfige Gruppe verfolgte die Widersacher. In der Pizzeria ging es laut Polizei mit Gürteln und Stühlen zur Sache.

Opfer eines ungewöhnlichen Angriffs wurde am Montag gegen 21.15 Uhr eine Frau im Hasley. Die 68-Jährige stand laut Polizeibericht im Pyjama auf ihrem Balkon und rauchte eine Zigarette. Eine fünf Jahre ältere Nachbarin überschüttete sie von oben mit kaltem Wasser. Die Raucherin erlitt einen Schock.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare