Karneval – ein Spaß nicht nur für Rheinländer

Auch diese Dame hatte Spaß beim Karneval im Langemann-Haus. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Der Fanfarenzug marschierte beim Rosenmontagszug in Köln mit, in der Stadthalle wurde am selben Tag zum närrischen Tanztee eingeladen und im Langemann-Haus schunkelten die Senioren.

Viele Meinerzhagener bewiesen, dass Karneval nicht nur etwas für Rheinländer ist.

13 Braunsche Frauen, Arno Langenohl am Keyboard, zahlreiche Mitarbeiterinnen um die Chefin Monika Besner und mehr als 80 Bewohner des Langemann-Hauses – sie alle feierten im großen Saal des Seniorenheimes an der Mühlenbergstraße eine stimmungsvolle Karnevalsparty.

Traditionell treffen sich die meist weiblichen Jecken am wichtigsten Festtag der Karnevalisten zur Feier, die die Braunschen Frauen bereits seit Jahren ausrichten.

Bunt kostümiert hatten die Senioren an den Tischen Platz genommen, ein buntes Programm bei Berliner Ballen, Kaffee und einem Schnäppschen wartete auf die Besucher. Büttenreden, Sketche und viele musikalische Beiträge ließen die Stimmung stetig steigen und so zog Beiratsvorsitzende Anna Warm schon während der Veranstaltung ein erstes positives Fazit: „Diese Feier ist eine schöne Abwechslung für uns. Alle geben sich große Mühe und schon das ganze Jahr über steigt die Vorfreude auf diesen Tag. Die Rosenmontagsparty muss einfach sein.“ ▪ beil

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare