Fragen an Horst Haitzinger

Horst Haitzinger stellt ab dem 22. Februar seine Werke in der Städtischen Galerie aus.

LÜDENSCHEID - Vielen Lesern zaubert er täglich ein Lächeln ins Gesicht, wenn er auf der zweiten Seite unserer Zeitung mit seiner Feder das politische Weltgeschehen aufs Korn nimmt. Dass der Karikaturist Horst Haitzinger auch mit Farbe und Pinsel umgehen kann, stellt er ab dem 22. Februar in der Städtischen Galerie unter Beweis.

An die 100 Werke des Karikaturisten sind für knapp drei Monate an der Sauerfelder Straße zu sehen, kolorierte und schwarzweiße Cartoons im Obergeschoss, im Untergeschoss gemalte Bilder, diese zum ersten Mal öffentlich samt aller Vorstudien. Zur Vernissage am Freitag, 22. Februar, ab 19 Uhr im Glasbau wird der Künstler erwartet. Nach einer Nacht in Lüdenscheid kommt Haitzinger am Samstagvormittag um 11 Uhr wieder in die Galerie, „um mit den Leuten ins Gespräch zu kommen“, sagt Kuratorin Dr. Carolin Krüger-Bahr, „wir wollen eine Veranstaltung mit dem Künstler im Forum inszenieren, bei der die Leute Fragen stellen können.“ Bezahlt werden muss am Samstagvormittag nur der Eintritt.

Die Haitzinger-Ausstellung wird einmal mehr flankiert von öffentlichen Führungen und einem museumspädagogischen Begleitprogramm. Jeweils am 24. Februar, 10. und 24. März, 7. und 21. April und 5. Mai. Ab 15 Uhr wird Dr. Krüger-Bahr eine Gruppe durch die Ausstellung führen. Bezahlt werden muss dann der reguläre Eintritt plus ein Euro für die Führung. Gruppenführungen sind jederzeit möglich (40 Euro plus Eintritt).

Die großformatigen Gemälde Haitzingers im Stil eines magischen Realismus' zeigen fantasievolle Landschaftsvisionen. Im museumspädagogischen Begleitprogramm bietet Ursula Delhougne für Schulklassen Führungen und Workshops an. Horst Haitzingers Karikaturen sind oft mit einem guten Quäntchen Humor gewürzt. Fragen danach, wie eine Karikatur „funktioniert“, werden in den Workshops ebenso beantwortet wie die nach dem Sinn dieser Zeichnungen, ihrer Herkunft oder auch ihrer politische Wirksamkeit. Im Anschluss an eine Führung können sich Schüler zeichnerisch versuchen. Geeignet ist das Programm für die Stufen 5 bis 13. In anderthalb Stunden (1,50 Euro pro Teilnehmer) kann die Welt des Horst Haitzingers erfahren werden. Ähnliche Workshops gibt es für die Stufen 1 bis 4, in denen mit Künstlerstiften auf großen Formaten eigene Fantasie-Welten entstehen. Wer Interesse hat kann sich unter Tel. 0 23 51/17 14 96 mit der Infotheke in der Galerie in Verbindung setzen. - rudi

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare