Kanalausbau schreitet zügig voran

+
Der Kanalausbau in der Germanenstraße macht sichtbare Fortschritte.

LÜDENSCHEID ▪ Der alte Kanal hat ausgedient, die Verlegung des neuen schreitet zügig voran. So stellt sich zurzeit die Situation an und in der Germanenstraße dar.

Laut Günter Fromme, beim Stadtentwässerungsbetrieb Lüdenscheid für die Baumaßnahmen zuständig, vergrößert sich damit der Durchmesser des Kanals von 500 auf 600 Millimeter. Die alten Rohre wurden laut Fromme 1955 verlegt. Angeschlossen daran waren ein Teil der Parkstraße und der Teutonenstraße. Mit der Bebauung des Stadtteils Oeneking kam ein separates Kanalsystems dazu. Bis zum Juli soll der neue Mischwasserkanal bis zur Einmündung Markomannenweg verlegt sein – Kosten: rund 150 000 Euro.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare