Nach Osterferien zwei Wochen Vollsperrung

+
Die Arbeiten im Oenekinger Hang gehen voran.

Lüdenscheid - Der Oenekinger Hang ist zurzeit kaum wiederzuerkennen. Tiefe Gräben sind und werden noch gezogen. Kanalrohre liegen bereits an der Seite. Die Bagger haben sich schon vom Markomannenweg bis zum Oenekinger Weg und darüber hinaus Richtung Teutonenstraße vorgearbeitet.

Johannes Irle, zuständiger Bauingenieur des Stadtentwässerungsbetriebs Lüdenscheid (SEL), erklärt: „Die Arbeiten gehen sehr zügig voran. Die beauftragte Baufirma leistet gute Arbeit.“

Daher wird es auch schon früher zu der angekündigten und notwendigen Vollsperrung des Oenekinger Weges kommen. Nach den Osterferien, also ab dem 28. April wird der Oenekinger Weg in diesem Bereich – Hausnummer 85/86 – nicht passierbar sein. „Die Anwohner werden vorab informiert“, betont Irle. Wie berichtet, wird der Kanal in diesem Bereich vergrößert, um einen Hauptsammler zu entlasten. - my

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare