Debütkonzert mit Andreas Koch

Ann-Catherina Strehmel übernimmt den Solopart.

Lüdenscheid - Auf Einladung der katholischen Kirchengemeinde Maria Königin gastiert am 7. Juli ab 17 Uhr das Lüdenscheider Kammerorchester in der Kirche Maria Königin. Dies ist das erste Konzert des Orchesters unter der Leitung seines neuen Dirigenten Andreas Koch.

Koch, der bereits früher als musikalischer Leiter des Kammerorchesters der Musikgemeinschaft-Kierspe und im Rahmen seiner Dozententätigkeit beim Märkischen Gitarrenseminar als Dirigent in Erscheinung getreten ist, übernahm die Stabführung des Ensembles im vergangenen Jahr von Martin Nieswandt.

Für sein Debütkonzert stellte Koch ein Programm mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Georg Friedrich Händel und Lars-Erik Larsson zusammen. Der schwedische Komponist Lars-Erik Larsson stellt mit seinem Oeuvre eine Repertoirebereicherung für das Orchester dar. Zwei seiner Werke werden während dieses Konzertes präsentiert: die Romance aus der Pastoral Suite Op.19, sowie das Concertino Nr. 7 aus Op. 45 für Posaune und Streichorchester, in dem die Lüdenscheider Posaunistin Ann-Catherina Strehmel den Solopart übernehmen wird. Die Solistin ist Jungstudentin an der Hochschule für Musik und Tanz Köln (Standort Wuppertal) bei Peter Stuhec und wird im kommenden Oktober ihr Bachelorstudium für Posaune aufnehmen.

Desweiteren stehen zwei Werke von Mozart auf dem Programm: die Salzburger Sinfonie D-dur, KV 136, auch bekannt unter dem Titel Divertimento, und die Serenata notturna D-dur, KV 239 für zwei Orchester und Pauken. Einzelne Orchestermitglieder treten dabei auch als Solisten auf, unterstützt von Christopher Abel an der Pauke. Eingerahmt von Mozart und Larsson wird das Concerto Grosso Op. 6, Nr. 6 in g-moll, HWV 324 von Georg Friedrich Händel zu hören sein. Das Konzert wird bereits einen Tag vorher, am Samstag, 6. Juli, ab 18 Uhr in der Jesus Christus Kirche in Meinerzhagen präsentiert. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei. Es wird um eine Spende zur Unterstützung des Orchesters gebeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare