„Kaffee Klatsch“ am Rathausplatz: Es geht weiter

+
Die Tür bleibt offen: Das „Kaffee Klatsch“ macht weiter.

LÜDENSCHEID - Der Stadt bleibt ein Leerstand an prominenter Stelle erspart: Das „Kaffee Klatsch“ am Rathausplatz macht weiter. Gastronom Kai Henze und sein Team sind sicher, über das vorläufige Insolvenzverfahren wieder in ruhiges Fahrwasser rudern zu können. Das erklärten Henze und Serviceleiterin Beate Schröder gegenüber unserer Zeitung.

„Klar, unsere Gäste hatten zunächst viele Fragen“, berichtet Beate Schröder, die für viele das Gesicht des Cafés ist. Doch sehr bald sei klar gewesen, dass man auch in der gewohnten Qualität unter dem Wahlspruch „Alles frisch und hausgemacht“ weitermachen kann. „Unser Team ist hoch motiviert, wir wollen jetzt alle gemeinsam wieder aus der Krise kommen“, blickt Kai Henze optimistisch in die Zukunft.

Geplant seien künftig Jazz-Abende im gemütlichen Ambiente, und wie zu Beginn im August 2012 werde das „Kaffee Klatsch“ auch sonntags ab 14 Uhr wieder öffnen. Das Konzept, die Gäste morgens und mittags mit Speisen aus durchweg eigener Herstellung bei wöchentlich wechselndem Mittagstisch zu überzheugen, sei richtig. Fehler seien an anderer Stelle gemacht worden.

Jetzt hoffen Kai Henze und seine Angestellten, dass auch die Gäste kräftig dabei mithelfen, dem Café wieder eine gute Zukunft zu geben. Dank der Außengastronomie auf der Sonnenterrasse freue man sich schon auf einen lebhaften Sommer. - hgm

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare